Release Notes zur Formatumstellung 10.2022

Release Planung

FLEE und VC werden in der Regel zusammen mit gleichen Versionsnummern veröffentlicht.

Release Datum der Veröffentlichung VC FLEE B2B-Release Beschreibung
2210.13.2 30.11.2022 edi.validation-2210.13.2-nlc.jar - ab 2022-11-10 Dies ist ein Hotfix zur aktuellen Formatumstellung, welches ausschließlich die am 01.12.2022 in Kraft tretenden außerordentlichen Änderungen zu MSCONS enthält. Weitere Details zu dem Release finden Sie hier.
2210.13.1 07.11.2022 edi.validation-2210.13.1-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.13.1.jar ab 2022-10 Dieses Release behebt einige Fehler die nach der Formatumstellung gemeldet wurden. Weitere Details zu den Fehlerbehebungen finden Sie hier.
2210.12.1 18.10.2022 edi.validation-2210.12.1-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.12.1.jar ab 2022-09 Dieses Hotfix-Release behebt das Problem, dass bestimmte PRICAT’s mit einer unberechtigten CONTRL abgelehnt werden (NLI-29444, NLI-29457, NLI-29494, NLI-29512).
2210.12.0 14.10.2022 edi.validation-2210.12.0-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.12.0.jar ab 2022-09 1. reguläres Release nach Produktivgang alle nicht kritischen, zwischenzeitlich erfolgten Anpassungen sind in diesem Release enthalten. Insbesondere die Zuordnung und Zählung der SG8 SEQ+Z20, unter anderem in 11117, ist wieder eingeschaltet, siehe EDI-1790
2210.11.4 06.10.2022 edi.validation-2210.11.4-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.11.4.jar ab 2022-09 Dieser Hotfix behebt das Problem, dass trotz APERAK Z41 wegen “Dokumentendatum liegt in der Zukunft”, alle Nachrichten/Vorgänge (außer der ersten) der EDIFACT an das Backend weitergeleitet werden. Tritt der o.g. APERAK auf UNB-Ebene auf, werden alle enthaltenen Nachrichten/Vorgänge per APERAK abgelehnt und es wird auch keine Nachricht/Vorgang weiter verarbeitet.
2210.11.3 05.10.2022 edi.validation-2210.11.3-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.11.3.jar ab 2022-09 In diesem Hotfix wurde zum einen die APERAK-Erzeugung bei einem Z41 wegen “Dokumentendatum liegt in der Zukunft” behoben und zum anderen wird in diesem Fall, die betroffene Nachricht in der B2B mit dem korrekten Status (BS) “APC” versehen.
2210.11.2 30.09.2022 edi.validation-2210.11.2-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.11.2.jar ab 2022-09 Dieses Hotfix-Release behebt einige gemeldete Probleme mit dem VC und FLEE. Weitere Details dazu finden Sie hier.
2210.11.1 29.09.2022 edi.validation-2210.11.1-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.11.1.jar ab 2022-09 Dieses Hotfix-Release behebt ggf. unberechtigte APERAK’s wegen den UTILMD-Bedingungen 314 oder 315!
2210.11.0 28.09.2022 edi.validation-2210.11.0-nlc.jar flee-2210.11.0-executable.jar ab 2022-09 7. und letztes Vorab-Release (Produktiv-Release)
Das Release zum 28.09.2022 enthält weitere Anpassungen und Fehlerkorrekturen für den VC und FLEE. Die Details zu den Anpassungen in diesem Release finden Sie hier.
Dieses Release ist für den produktiven Einsatz vorgesehen!
2210.10.0 23.09.2022 edi.validation-2210.10.0-nlc.jar flee-2210.10.0-executable.jar ab 2022-09 6. Vorab-Release (Produktiv-Release)
Das Release zum 23.09.2022 enthält weitere Anpassungen und Fehlerkorrekturen für den VC und FLEE. Die Details zu den Anpassungen in diesem Release finden Sie hier.
Dieses Release ist für den produktiven Einsatz vorgesehen!
2210.9.0 16.09.2022 edi.validation-2210.9.0-nlc.jar flee-2210.9.0-executable.jar ab 2022-08 Dies ist ein ungetestetes Zwischenrelease!
2210.8.1 09.09.2022 edi.validation-2210.8.1-nlc.jar flee-2210.8.1-executable.jar ab 2022-08 5. Vorab-Release
Das Release zum 09.09.2022 enthält weitere Anpassungen und Fehlerkorrekturen für den VC und FLEE. Die Details zu den Anpassungen in diesem Release finden Sie hier.
2210.7.0 02.09.2022 edi.validation-2210.7.0-nlc.jar flee-2210.7.0-executable.jar ab 2022-08 Dies ist ein ungetestetes Zwischenrelease!
2210.6.3 26.08.2022 edi.validation-2210.6.3-nlc.jar flee-2210.6.3-executable.jar ab 2022-06 4. Vorab-Release
Das Release zum 26.08.2022 enthält weitere notwendigen Anpassungen zur Formatumstellung, einige Fehlerkorrekturen. Die Details zu den Anpassungen in diesem Release finden Sie hier.
2210.5.1 12.08.2022 edi.validation-2210.5.1-nlc.jar flee-2210.5.1-executable.jar ab 2022-06 3. Vorab-Release
In diesem Release sind bereits ein Großteil der neuen Bedingungen der einzelnen Formate umgesetzt. Zudem wurden viele bis dato gemeldeten Fehler behoben. Weitere Details zum Inhalt dieses Releases finden Sie hier. Nicht alle Features, die bereits im Release enthalten sind, sind vertestet, daher finden sie sich nicht alle in den Release Notes.
2210.4.0 08.07.2022 edi.validation-2210.4.0-nlc.jar flee-2210.4.0-executable.jar ab 2022-06 2. Vorab-Release
In diesem Release sind bereits viele der neuen Bedingungen der einzelnen Formate umgesetzt. Zudem wurden viele bis dato gemeldeten Fehler behoben. Weitere Details zum Inhalt dieses Releases finden Sie hier. Nicht alle Features, die bereits im Release enthalten sind, sind vertestet, daher finden sie sich nicht alle in den Release Notes.
2210.2.0 20.05.2022 edi.validation-2210.2.0-nlc.jar flee-2210.2.0-executable.jar ab 2022-04 1. Vorab-Release
Das Release zum 20.05.2022 enthält alle Grundstrukturen der MIGs und AHBs die zum 01.10.2022 in Kraft treten. Zudem sind einige Bugfixes enthalten die Sie zum Release 2204.4.0 gemeldet haben. Die Liste der bereits getesteten Anpassungen finden Sie hier. Nicht alle Features, die bereits im Release enthalten sind, sind vertestet, daher finden sie sich nicht alle in den Release Notes. Wir möchten darauf hinweisen, dass sich die Formate zum 01.10. noch in der Entwicklung befinden. Es sind noch nicht alle Bedingungen umgesetzt bzw. angepasst, daher kann es ggf. zu falschen oder fehlerhaften APERAK’s kommen. Sollten jedoch techn. Fehler wie unberechtigte negative CONTRL’s oder Abbrüche bei der Validierung vorkommen, teilen Sie uns dies bitte über das Support-Portal mit.
2210.x.x   edi.validation-2210.x.x-nlc.jar FAST-LANE-EdiEditor-2210.x.x.jar   Weitere Releases oder Hotfixes werden bei Bedarf veröffentlicht und hier bekannt gegeben.

Inhalte der Releases

2210.2.0

Hier eine Auflistung der ab dem 01.10.2022 durch den VC/FLEE unterstützten Format-Versionen:

Format MIG-Version AHB-Version(en)
APERAK 2.1h x
COMDIS 1.0b 1.0c
CONTRL 2.0b x
IFTSTA 2.0d 2.0d
INSRPT 1.1a 1.1g
INVOIC 2.8 2.5
MSCONS 2.4a 3.1a
ORDCHG 1.0 2.0a
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a
    MaBiS 2.2a
    HKNR 2.3a
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a
    MaBiS 2.2a
    HKNR 2.3a
PARTIN 1.0a 1.0a
PRICAT 2.0a 2.0a
QUOTES 1.2 2.0a
REMADV 2.9 2.5
REQOTE 1.2 2.0a
TRANOT 5.8a 5.8a
UTILMD 5.2e MPES 2.1e
    GPKE / GeLi Gas 6.1e
    MaBiS 3.2b
    Netzbetreiberwechsel 1.1e
    SDÄ 1.1e
    WiM 3.1e
    HKNR 2.3a
UTILTS 1.1a Berechnungsformel 1.0d
    Zählzeitdefinitionen 1.0a
TSIMSG 5.2e 5.10a

Folgende neue Vorgänge werden ab dem 01.10.2022 durch den VC/FLEE unterstützt:

Format AHB-Version Vorgang
UTILMD 5.2e GPKE / GeLi Gas 6.1e 11215 GPKE / Antwort auf die Geschäftsdatenanfrage des ÜNB
UTILMD 5.2e GPKE / GeLi Gas 6.1e 11216 Antwort Bestellung Zählzeitdefinition des LF
UTILMD 5.2e GPKE / GeLi Gas 6.1e 11217 Antwort Bestellung Zählzeitdefinition des LF
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11218 SDÄ / Nicht bila.rel. Änderung NNA vom NB an Marktlokation
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11219 SDÄ / Antwort auf Änderung NNA vom NB an Marktlokation
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11220 SDÄ / Nicht bila.rel. Anfrage NNA an NB an Marktlokation
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11221 SDÄ / Antwort auf Anfrage NNA an NB an Marktlokation
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11222 SDÄ / Ablehnung Anfrage NNA an NB an Marktlokation
UTILMD 5.2e MaBiS 3.2b 11223 MaBiS / DZÜ Liste
UTILMD 5.2e MaBiS 3.2b 11224 MaBiS / Antwort auf DZÜ Liste
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11225 SDÄ / Nicht bila.rel. Änderung Abrechnung Blindarbeit vom NB
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11226 SDÄ / Antwort auf Änderung Abrechnung Blindarbeit vom NB
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11227 SDÄ / Nicht bila.rel. Anfrage Abrechnung Blindarbeit an NB
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11228 SDÄ / Antwort auf Anfrage Abrechnung Blindarbeit an NB
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11229 SDÄ / Ablehnung Anfrage Abrechnung Blindarbeit an NB
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11230 SDÄ / Nicht bila.rel. Änderung Abrechnung Blindarbeit vom LF
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11231 SDÄ / Antwort auf Änderung Abrechnung Blindarbeit vom LF
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11232 SDÄ / Nicht bila.rel. Anfrage Abrechnung Blindarbeit an LF
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11233 SDÄ / Antwort auf Anfrage Abrechnung Blindarbeit an LF
UTILMD 5.2e SDÄ 1.1e 11234 SDÄ / Ablehnung Anfrage Abrechnung Blindarbeit an LF
QUOTES 1.2 2.0a 15003 Angebot zur Anfrage von Werten für ESA
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17007 Bestellung von Werten für ESA
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17008 Abbestellung von Werten für ESA
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17009 Anzeige Gerätewechselabsicht
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17115 Sperrauftrag
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17116 Anfrage Sperrung
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17117 Entsperrauftrag
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17118 Bestellung Konfigurationsänderung
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17119 Bestellung Änderung Konzessionsabgabe
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17120 Bestellung Änderung Prognosegrundlage
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17121 Bestellung Änderung
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17122 Reklamation einer Zählzeitdefinition
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17123 Bestellung Änderung Zählzeitdefinition
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17126 Anfrage Stammdaten Messlokation
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17127 Anfrage Stammdaten Tranche
ORDERS 1.2a MaBiS 2.2a 17211 Reklamation Profile bzw. Profilscharen
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19011 Bestätigung der Ab-/Bestellung von Werten für ESA
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19012 Ablehnung der Ab-/Bestellung von Werten für ESA
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19013 Bestätigung der Stornierung einer Bestellung für ESA
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19014 Ablehnung der Stornierung einer Bestellung für ESA
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19015 Bestätigung Gerätewechselabsicht
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19016 Ablehnung Gerätewechselabsicht
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19116 Bestätigung Sperr-/Entsperrauftrag
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19117 Ablehnung Sperr-/Entsperrauftrag
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19118 Bestätigung Anfrage Sperrung
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19119 Ablehnung Anfrage Sperrung
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19120 Mitteilung zur Änderung
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19121 Mitteilung zur Änderung Prognosegrundlage
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19122 Ablehnung Änderung Konzessionsabgabe
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19123 Ablehnung der Reklamation einer Zählzeitdefinition
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19124 Mitteilung zur Änderung Zählzeitdefinition
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19127 Ablehnung Konfigurationsänderung
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19128 Bestätigung Stornierung Sperr-/ Entsperrauftrag
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19129 Ablehnung Stornierung Sperr-/Entsperrauftrag
IFTSTA 2.0d 2.0d 21039 GPKE / Auftragsstatus (Sperren)
IFTSTA 2.0d 2.0d 21040 GPKE / Information über Entsperrauftrag21041 GPKE / Auftragsstatus (Konfiguration)
IFTSTA 2.0d 2.0d 21041 GPKE / Auftragsstatus (Konfiguration)
IFTSTA 2.0d 2.0d 21042 WiM / Umsetzungsstatus der Bestellung
UTILTS 1.1a Zählzeitdefinitionen 1.0a 25004 Übersicht Zählzeitdefinitionen
UTILTS 1.1a Zählzeitdefinitionen 1.0a 25005 Ausgerollte Zählzeit
PRICAT 2.0a 2.0a 27003 Preisblatt GPKE
INVOIC 2.8 2.5 31011 Rechnung sonstige Leistung
REQOTE 1.2 2.0a 35003 Anfrage von Werten für ESA
PARTIN 1.0a 1.0a 37000 Übermittlung Kommunikationsdaten des LF
PARTIN 1.0a 1.0a 37001 Übermittlung Kommunikationsdaten des NB
PARTIN 1.0a 1.0a 37002 Übermittlung Kommunikationsdaten des MSB
ORDCHG 1.0 2.0a 39000 Stornierung Sperr-/Entsperrauftrag
ORDCHG 1.0 2.0a 39001 Weiterleitung der Stornierung
ORDCHG 1.0 2.0a 39002 Stornierung der Bestellung für ESA

Folgende Vorgänge werden ab dem 01.10.2022 nicht mehr durch den VC/FLEE unterstützt:

Format AHB-Version Vorgang
UTILMD 5.2e WiM 3.1e 11057 WiM / Anzeige des Gerätewechsels
UTILMD 5.2e WiM 3.1e 11058 WiM / Ankündigung zum Eigenausbau
UTILMD 5.2e WiM 3.1e 11059 WiM / Mitteilung, kein Eigenausbau MSBA
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17111 Bestellung Änderung Prognosegrundlage/ Gerätekonfiguration
ORDERS 1.2a GPKE 2.0a 17112 Bestellanforderung Änderung Gerätekonfiguration
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19111 Bestätigung Änderung Prognosegrundlage/ Gerätekonfiguration
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19112 Ablehnung Änderung Prognosegrundlage/ Gerätekonfiguration
ORDRSP 1.2a GPKE 2.0a 19113 Ablehnung Änderung Gerätekonfiguration

Die hier aufgeführten Themen wurden bereits für das jeweilige Release umgesetzt und getestet. Die Liste der Themen ist erst zum Zeitpunkt des Releases final, bis dahin können weitere Themen hinzukommen. Die einzelnen umgesetzten Themen werden in der folgenden Tabelle aufgeführt und erläutert:

Task Beschreibung
EDI-998 Die Bedingung [106] wurde für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z35 (Lastprofildaten (Gas)) umgesetzt.
EDI-994 Die in INVOIC Nachrichten angegebenen Intervalle werden weiterhin auf Plausibilität geprüft, auch wenn jetzt zwei unabhängige DTMs dafür verwendet werden, anstatt die Wiederholung des selben.
EDI-993 Die Bedingungen (Packete) wurde für das Feld 3155 des Segmentes COM umgesetzt.
EDI-975 Die Bedingung [914]∧[930] wurde für das Feld 5482 des Segments /SG26/SG39[ALC/F5463/ID_A]/SG41/PCD umgesetzt.
EDI-973 Die Bedingung [911] wurde für das Feld 1082 des Segments LIN+Z01 umgesetzt.
EDI-970 Wichtig! Die Eigenschaft VALIDATION_CHECK_TIMEZONE an der validatorAction wir mit dem nächsten Formatwechsel unwirksam. Sollen auf einem Testsystem Tests für die KOMMENDE Formatumstellung durchgeführt werden, muss die Eigenschaft entweder komplett entfernt werden (keine Zeitzonenprüfung), oder SIMULATE_STATE_AFTER_FORMAT_CHANGE aktiviert werden
EDI-928 Die Bedingung [2002] wurde für die Segmentgruppe SG9/LIN umgesetzt.
EDI-901 Die Bedingung [84]∨[88] wurde für das Feld 4405 des Segments STS+10+Z37 umgesetzt.
EDI-850 Die Bedingung X[952] wurde für das Feld des Segments SEQ+Z13/CAV+Z30 umgesetzt.
EDI-831 Die Bedingung [36] wurde für die Segment DTM+Z08 umgesetzt.
EDI-830 Die Bedingung [36] wurde für die Segment DTM+Z07 umgesetzt.
EDI-807 Die Bedingung [7] wurde für das Segment DTM+92 umgesetzt.
EDI-802 Die Bedingung [280] wurde für die Segment NAD+MS und NAD+MR umgesetzt.
EDI-1204 Die Codes des EBDs E_0462 werden jetzt korrekt erkannt und validiert. Im Flee werden sie außerdem korrekt angezeigt und die Auswahl hängt von dem ausgewählten Format ab.
EDI-1146 Die Bedingung Muss[421] wurde für die Segmentgruppen SG10/CCI+Z38 umgesetzt.
EDI-1145 Die Bedingung X[421] wurde für das Feld des Segments CCI+Z39 umgesetzt.
EDI-1122 Die Bedingungen ([2287] ∧ [236]) v [2350] wurden für die entsprechenden Segmentgruppe SG8/SEQ+Z20 umgesetzt.
EDI-1116 Die neue Rolle ESA steht zur Verfügung und wird bei der Validierung (und im FLEE) entsprechend berücksichtigt.
EDI-1108 Die Rollen der gültigen ALLOCAT-Empfänger wurden korrigiert.
EDI-1089 Die Packet-Bedingungen P3, P6 und P7 wurde für das Feld 7111 des Segments SG10/CAV+E02 umgesetzt.
EDI-1077 Die Bedingungen X[116] X[115] X[114] wurde für das Feld 7111 des Segments SG10/CAV+E07 umgesetzt.
EDI-1072 Die Bedingung Muss[493]⊻([492]∧[333]) wurde für die Segmentgruppen SG12/NAD+Z09 und SG12/NAD+DP umgesetzt.
EDI-1060 Die Bedingung Muss[257]∧[422]∧[492] wurde für die Segmentgruppe SG10/CCI+Z10 umgesetzt.
EDI-1051 Die Bedingung Muss([493]∧[15])⊻([492]∧[351]) wurde für das Segment SG4/DTM+Z05 umgesetzt.
EDI-1050 Die Bedingung Muss([492]∧[273])⊻([493]∧[274]) wurde für die Segmentgruppe SG10/CCI+11 umgesetzt.
EDI-1047 Die Bedingung Muss [48]⊻[437] wurde für das Segment SG4/FTX+ACB umgesetzt.
EDI-1045 Die Bedingung Muss([493]∧[36])⊻([492]∧[355]) wurde für das Segment SG4/DTM+Z08 umgesetzt.
EDI-1041 Die Bedingung X[902]∧[937] wurde für das Feld des Segments QTY+Z09 umgesetzt.
EDI-1001 Die Bedingung [123]∧(([493]∧[274])⊻([492]∧[273])) wurde für die Segmentgruppe SG10/CCI+Z63 umgesetzt.

2210.4.0

Die hier aufgeführten Themen wurden bereits für das jeweilige Release umgesetzt und getestet. Die einzelnen umgesetzten Themen werden in der folgenden Tabelle aufgeführt und erläutert:

Task Beschreibung
EDI-854 Die Bedingung Muss[19]∧[2307] wurde für das Segment SEQ+Z15 umgesetzt.
EDI-855 Die Bedingung Muss[21]∧[2061] wurde für das Segment CAV+E02 umgesetzt.
EDI-857 Die Bedingung [2284] wurde für die entsprechenden Segmentgruppe SG8/SEQ+Z18 umgesetzt.
EDI-1085 Die Packet-Bedingungen P28, P29, P30, P31, P32 und P36 wurde für das Feld 7111 des Segments SG10/CAV+Z84 umgesetzt.
EDI-1140 Validierung von Messprodukten wird unterstützt
EDI-1141 Es werden alle verwendeten Messprodukt-Codes auf Gültigkeit geprüft.
EDI-1217 Das Speichern und Laden eines Projektes im FLEE ist nun wieder möglich.
EDI-1218 Die Feldbedingung [UB1] wird nun für das UTILMD (Stammdatenänder)-Segment SG4/DTM+Z25 unterstützt.
EDI-1236 Das Segment RFF+ACW wird nun im FLEE für ORDERS angezeigt.
EDI-1239 Das Segment RFF+AGK wird nun im FLEE für PARTIN angezeigt.
EDI-1243 Das Segment BGM+Z51/F1004 wird nun im FLEE für ORDERS angezeigt.
EDI-1248 Das Segment SG2/NAD+Z03 wird nun im FLEE für ORDERS angezeigt.
EDI-1252 Die Vorgänge 11057, 11058 und 11059 werden in der Version UTILMD AHB WiM 3.1e nicht mehr unterstützt.
EDI-1264 Die WiM Vorgänge 11057, 11058 und 11059 wurden gestrichen und werden deshalb im FLEE und VC nicht mehr unterstützt.
EDI-1276 Es stehen nun alle Vorgänge des neuen IFTSTA 2.0d Formates im FLEE zur Verfügung.
EDI-1277 Der ORDERS 1.0d Vorgang 17301 kann nun wieder im FLEE geöffnet werden.
EDI-1279 Der INVOIC 2.7a Vorgang 31010 kann nun wieder im FLEE geöffnet werden.
EDI-1303 Die Bedingung Muss[19] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+ZB3/CAV+Z91 ausgewertet.
EDI-1304 Die Bedingung Muss[20]⊻([54]∧[300]) wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+ZB3/CAV+Z89 ausgewertet.
EDI-1306 Die Bedingung Muss[21]∧[2182] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1307 Die Bedingung Muss[21]∧[492]∧[234] wird nun für das Segment SG6/RFF+Z18/DTM+752 ausgewertet.
EDI-1310 Die Bedingung Muss[239] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z44/CAV+Z56 ausgewertet.
EDI-1311 Die Bedingung Muss[249] wird nun für das Segment SG4/STS+E01 ausgewertet.
EDI-1314 Die Bedingung Muss[256] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z20/CCI+ZE4 ausgewertet.
EDI-1317 Die Bedingung Muss[35] wird nun für das Segment SG4/DTM+Z10 ausgewertet.
EDI-1318 Die Bedingung Muss[384] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z15/QTY+11 ausgewertet.
EDI-1319 Die Bedingung Muss[421] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z02/CCI+Z38 ausgewertet.
EDI-1321 Die Bedingung Muss[48]∧[493] wird nun für das Segment SG4/FTX+ACB ausgewertet.
EDI-1322 Die Bedingung Muss[492] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z03/CCI+E13/CAV+ERZ ausgewertet.
EDI-1323 Die Bedingung Muss[492] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+Z42 ausgewertet.
EDI-1326 Die Bedingung Muss[492] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z02/CCI+ZA7 ausgewertet.
EDI-1331 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG6/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1332 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z01/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1333 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z08/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1334 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z14/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1335 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z15/RFF+Z20 ausgewertet.
EDI-1336 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z17/RFF+Z20 ausgewertet.
EDI-1337 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z21/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1338 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG12/NAD+VY/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1339 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG12/NAD+Z04/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1340 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG12/NAD+Z09/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1341 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG12/NAD+Z25/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1342 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG12/NAD+Z26/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1343 Die Bedingung Muss[950] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z02/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1344 Die Bedingung Muss[951] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z03/RFF+Z19 ausgewertet.
EDI-1345 Die Bedingung Muss[951] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z50/RFF+Z19 ausgewertet.
EDI-1349 Die Bedingung [280] wird nun für das Feld “MP-ID” der Segmente SG2/NAD+MS und SG2/NAD+MR ausgewertet.
EDI-1352 Die Bedingung [212] wird nun für das Feld “Straße und Hausnummer oder Postfach” des Segments SG12/NAD+DP ausgewertet.
EDI-1353 Die Bedingung ([492]∧[366])⊻([493]∧[368]) wird nun für das Feld “Code des Prüfschritts” des Segments SG4/STS+Z35 ausgewertet.
EDI-1358 Die Bedingungen [103], [104] und [105] werden nun für die Einheiten des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+Z10 ausgewertet.
EDI-1359 Die Bedingung [20] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z21/CCI+Z02 ausgewertet.
EDI-1365 Die Bedingung X[902]∧[937] wird nun für das Feld “Mengenangabe” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+31 ausgewertet.
EDI-1366 Die Bedingung X[914]∧[930]∧[955] wird nun für das Feld “Mengenangabe in %” des Segments SG8/SEQ+Z15/QTY+11 ausgewertet.
EDI-1369 Die Bedingung X[UB1] wird nun für das Feld “Datum oder Uhrzeit oder Zeitspanne, Wert” des Segments SG4/DTM+157 ausgewertet.
EDI-1370 Die Bedingungen X[10P1..1] und X[6P0..1] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1372 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG2/NAD+MS/COM+EM ausgewertet.
EDI-1373 Die Bedingungen X[1P0..1] und X[1P1..1] werden nun für die Werte der Segmente SG8/SEQ+[Z02 und Z17]/CCI+ZA9/CAV+Z85 ausgewertet.
EDI-1375 Die Bedingungen X[39P0..1] und [40P1..1] werden nun für die Werte des Segments SG4/IMD+Z36 ausgewertet.
EDI-1385 In den MSCONS Vorgängen 13013,13014 ist Bedingungen 950 am LOC+172 umgesetzt
EDI-1400 Die Bedingung [280] wird nun für das Feld “MP-ID” der Segmente SG2/NAD+MS und SG2/NAD+MR ausgewertet.

2210.5.1

Die hier aufgeführten Themen wurden bereits für das jeweilige Release umgesetzt und getestet. Die einzelnen umgesetzten Themen werden in der folgenden Tabelle aufgeführt und erläutert:

Task Beschreibung
EDI-1172 Die zulässigen Kommunikationspartner sind nun an die Format-Versionen gebunden.
EDI-1242 Die Vorgänge 11218 bis 11234 werden nun für UTILMD 5.2e unterstützt.
EDI-1244 Die zulässigen Kommunikationspartner für den ORDRSP Vorgang 19123 wurden korrigiert.
EDI-1315 Die Bedingung Muss[257] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z02/CCI+ZE4 ausgewertet.
EDI-1316 Die Bedingung Muss[28]∧[64] wird nun für das Segment SG4/DTM+159 ausgewertet.
EDI-1320 Die Bedingung Muss[308]∧[492] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+Z88/CAV+ZB2 ausgewertet.
EDI-1325 Die Bedingung Muss[492] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z18/CCI+E04 ausgewertet.
EDI-1328 Die Bedingung Muss[492]∧[139] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z03/CCI+E13/CAV+ETZ ausgewertet.
EDI-1330 Die Bedingung Muss[493] wird nun für das Segment SG6/RFF+Z18/DTM+Z20 ausgewertet.
EDI-1346 Die Bedingung Muss[951] wird nun für das Feld “ID der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z20/RFF+Z19 ausgewertet.
EDI-1347 Die Bedingung Muss[73] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z45/CCI+Z44 ausgewertet.
EDI-1348 Die Bedingung Muss[73] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z45/QTY+Z33 ausgewertet.
EDI-1350 Die Bedingung [418] wird nun für die Segmente SG8/SEQ+Z02/CCI+Z47 und SG8/SEQ+Z20/CCI+Z47 ausgewertet.
EDI-1351 Die Bedingung [95] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z44/CAV+ZE6 ausgewertet.
EDI-1363 Die Bedingung X[902] wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+Z10 ausgewertet.
EDI-1364 Die Bedingung X[902]∧[930]∧[938] wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z45/QTY+Z16 ausgewertet.
EDI-1367 Die Bedingung X[914]∧[937] wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z45/QTY+Z38 ausgewertet.
EDI-1368 Die Bedingung X[914]∧[946] wird nun für das Feld “Preis, Betrag” des Segments SG8/SEQ+Z45/CCI+Z44 ausgewertet.
EDI-1371 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+Z84/CAV+Z55 ausgewertet.
EDI-1378 Im MSCONS Vorgang 13019 sind Bedingungen [68]∧[35]∧[46]∧[2003] am SG10 STS+10 umgesetzt
EDI-1387 In den MSCONS Vorgängen 13002, 13003 ist die Bedingung 951 am LOC+172 umgesetzt
EDI-1410 Im UTILTS Vorgang 25001 ist die Paketierung am CCI+Z27’CAV+Z84 umgesetzt
EDI-1411 Im UTILTS Vorgängen 25001, 25002 und 25003 ist die Bedingung 1 an NAD+MS und NAD+MR umgesetzt
EDI-1412 Im UTILTS Vorgang 25001 sind die Formatbedingungen 912, 914 und 915 an CCI+Z16’CAV und CCI+ZB2’CAV umgesetzt
EDI-1414 Im UTILTS Vorgang 25001 ist die Bedingung 913 an DTM+137 und DTM+157 umgesetzt
EDI-1418 In den UTILTS Vorgang 25004 ist die Bedingung 22 an CAV+ZD4, CAV+ZD5, CCI+Z10 umgesetzt
EDI-1419 Im UTILTS Vorgang 25004 sind die Bedingungen 22, 25 und 27 an CSV+ZD7 und CAv+ZD3 umgesetzt
EDI-1424 Im UTILTS Vorgängen 25004, 25005 ist die Bedingung 1 an NAD+MS und NAD+MR umgesetzt
EDI-1430 Die Bedingung X[902] wird nun für das Feld “Mengenangabe” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+Z10 ausgewertet.
EDI-1431 Die Bedingung X[902] wird nun für das Feld “Mengenangabe” des Segments SG8/SEQ+Z29/QTY+31 ausgewertet.
EDI-1432 Die Bedingung X[902] wird nun für das Feld “Mengenangabe” des Segments SG8/SEQ+Z29/QTY+Z10 ausgewertet.
EDI-1433 Die Bedingung X[902] wird nun für das Feld “Verbrauchsaufteilung in %” des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+E17/CAV+Z22 ausgewertet.
EDI-1434 Die Bedingung X[902]∧[930]∧[938] wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z12/QTY+Z16 ausgewertet.
EDI-1435 Die Bedingung X[902]∧[930]∧[938] wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z45/QTY+Z16 ausgewertet.
EDI-1436 Die Bedingung X[902]∧[937] wird nun für das Feld “Mengenangabe” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+31 ausgewertet.
EDI-1437 Die Bedingung X[950] wird nun für RFF- und LOC-Segmente weiterer Vorgänge ausgewertet.
EDI-1438 Die Bedingung X[951] wird nun für RFF-Segmente weiterer Vorgänge ausgewertet.
EDI-1439 Die Bedingung X[952] wird nun für CAV-Segmente weiterer Vorgänge ausgewertet.
EDI-1440 Die Bedingung X[UB1] wird nun für DTM-Segmente weiterer Vorgänge ausgewertet.
EDI-1441 Die Bedingung X[UB3] wird nun für DTM-Segmente weiterer Vorgänge ausgewertet.
EDI-1443 Die Bedingung X[UB3] wird nun für das Feld “Datum oder Uhrzeit oder Zeitspanne, Wert” des Segments SG4/DTM+155 ausgewertet.
EDI-1458 Die Bedingung Muss[21]∧([2182]⊻([90]∧[2183])) wird nun für die Segmente SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 und SG8/SEQ+Z29/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1460 Die Bedingungen X[1P0..1], X[1P1..1] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z17/CCI+ZA8/CAV+Z85 ausgewertet.
EDI-1461 Die Bedingungen X[1P0..1], X[1P1..1] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z17/CCI+ZA9/CAV+Z85 ausgewertet.
EDI-1462 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZB0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1463 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z29/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1464 Die Bedingung Muss[187] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+ZB0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1465 Die Bedingung Muss[237] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z45/QTY+Z38 ausgewertet.
EDI-1466 Die Bedingung Muss[239] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z44/CCI+Z17/CAV+Z56 ausgewertet.
EDI-1467 Die Bedingung Muss[240] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z01/CCI+Z23 ausgewertet.
EDI-1468 Die Bedingung Muss[247] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+Z84/CAV+Z55 ausgewertet.
EDI-1499 Die Bedingung Muss[20]∧[21]∧[2182] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1500 Die Bedingung Muss[2317]⊻[2318] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z04/CCI+Z25/CAV+Z30 ausgewertet.
EDI-1501 Die Bedingung Muss[2347] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z01 ausgewertet.
EDI-1502 Die Bedingung Muss[2348] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z15 ausgewertet.
EDI-1504 Die Bedingung Muss[281] wird nun für das Segment SG4/FTX+ACB ausgewertet.
EDI-1506 Die Bedingung 950 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1507 Die Bedingung 2061 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1509 Die Bedingung Muss[316] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z03/CCI+E12 ausgewertet.
EDI-1510 Die Bedingung UB3 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1511 Die Bedingung 2 am UNH ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1512 Die Bedingung 106 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1513 Die Bedingung 2080 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel 11106 und 11107 umgesetzt
EDI-1514 Die Bedingung 300 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel 11106 und 11107 umgesetzt
EDI-1517 Die Bedingung 6 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel 11106 und 11107 umgesetzt
EDI-1518 Die Bedingung 9 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel an DTM+92, DTM+157, DTM+158 und STS+Z18 ist für 11102,11104 und 11107 umgesetzt
EDI-1519 Die Bedingung 280 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1520 Die verschiedenen Formatbedingungen in UTILMD Netzbetreiberwechsel für die QTYs sind flächendeckend umgesetzt
EDI-1526 Die Bedingung Muss[492] wird nun für verschiedene CCI und CAV Segmentgruppen ausgewertet.
EDI-1527 Die Bedingung Muss[493] wird nun für die Segment SG10/CAV+G10, SG10/CCI+Z19 und SG6/DTM+Z20 ausgewertet.
EDI-1528 Die Bedingung Muss[4] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z20/CCI+Z89 ausgewertet.
EDI-1529 Die Bedingung Muss[912]∧[914][128] wird nun für das Feld “Konzessionsabgabe in Euro/kWh” des Segments SG8/SEQ+Z07/CCI+Z08/CAV+KAS ausgewertet.
EDI-1533 Die Bedingung [20] wird nun für die Feldwerte des Segments SG10/CAV+Z52 ausgewertet.
EDI-1552 Die für UTILMD 5.2e veröffentlichten Lesefassungen vom 3.6. sind umgesetzt.
EDI-1577 Die Bedingung X[956][UB1] wird nun für das Feld “Datum oder Uhrzeit oder Zeitspanne, Wert” des Segments /SG4/DTM+92 ausgewertet.
EDI-1594 Der FLEE kann mithilfe einer Einstellung so konfiguriert werden, dass die Validierung nur nach konkreter Aufforderung startet.
EDI-1605 PARTIN Nachrichten können korrekt in den FLEE importiert und erstellt werden

2210.6.3

Die hier aufgeführten Themen wurden bereits für das jeweilige Release umgesetzt und getestet. Die einzelnen umgesetzten Themen werden in der folgenden Tabelle aufgeführt und erläutert:

Task Beschreibung
EDI-856 Die Bedingung [2119] wurde für die entsprechenden Segmentgruppe SG8/SEQ+Z05 umgesetzt.
EDI-859 Die Bedingung [2308] wurde für die entsprechenden Segmentgruppe SG8/SEQ+Z17 umgesetzt.
EDI-860 Die Bedingung [2309] wurde für die entsprechenden Segmentgruppe SG8/SEQ+Z03 umgesetzt.
EDI-861 Die Bedingung [2317]⊻[2318] wurde für die entsprechenden Segmentgruppe SG10/CAV+Z30 umgesetzt.
EDI-1266 Die Prüfung des Segmentes SG4/SG8/SG10/CAV+ZB4 wurde für den Vorgang 11043 korrigiert.
EDI-1308 Die Bedingung Muss[2317]⊻[2318] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z04/CAV+Z30 ausgewertet.
EDI-1327 Die Bedingungen [931][495] werden in MSCONS SG10 für die Segmente DTM+163 und DTM+164 geprüft
EDI-1355 Der Mindestumfang an Obis-Zahlen, in UTILMD durch die Bedingungen 314, 315, 323 und 324 gefordert, wurde reduziert.
EDI-1388 Im MSCONS Vorgang 13031 sind Bedingungen 98, 99 am QTY umgesetzt
EDI-1395 Die Bedingung [241] wird nun für die Segmentgruppen SG10/CCI+ZA8 und SG10/CCI+ZA9 ausgewertet.
EDI-1397 Die Bedingung Muss[73] wird nun für die Segmentgruppen SG8/SEQ+Z45/QTY+Z33 und SG8/SEQ+Z45/CCI+Z44 ausgewertet.
EDI-1422 Im UTILTS Vorgang 25005 ist die Bedingung 29 am Segment DTM+Z35 umgesetzt
EDI-1472 Die Bedingung [927] wird nun für das Feld Korrekturfaktor SG26/QTY/ Z17 ausgewertet
EDI-1473 Die Bedingung [41] wird nun für das Feld Ursprungsrechnungsnummer SG1/RFF/ OI ausgewertet
EDI-1475 Die Bedingung [53] wird nun für die Felder DTM+155, DTM+156, SG26/DTM+155, SG26/DTM+156 ausgewertet.
EDI-1476 Die Bedingung [55] wird nun für die Felder DTM+Z42, DTM+Z43 ausgewertet.
EDI-1484 Die Bedingung X[45] für SG2/NAD+MR und SG2/NAD+MS wurde umgesetzt.
EDI-1486 Die Bedingungen X[902]∧[937] wurden für SG26/QTY+47 implementiert.
EDI-1488 Die Bedingung X[931] wurde für DTM+203 umgesetzt
EDI-1515 Die Bedingung 384 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel 11101, 11102, 11106 und 11107 umgesetzt
EDI-1516 Die Bedingung 492 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel flächendeckend umgesetzt
EDI-1534 Die Bedingung [189] wird nun für den Wert “Z10” des Segments SG8/SEQ+Z21/CCI+Z02 ausgewertet.
EDI-1535 Die Bedingung X[20]⊻([54]∧[243]) wird nun für den Wert “ZA6” des Segments SG8/SEQ+Z29/CCI+ZC0 ausgewertet.
EDI-1536 Die Bedingung X[102] wird nun für den Wert “Z10” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+Z10 ausgewertet.
EDI-1540 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z17/CCI+ZA8/CAV+Z85 ausgewertet.
EDI-1541 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1542 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZB0 ausgewertet.
EDI-1543 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+Z84/CAV+Z55 ausgewertet.
EDI-1544 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z44/CCI+Z17/CAV+Z64 ausgewertet.
EDI-1546 Die Bedingung X[1P1..1] wird nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z17/CCI+ZA7/CAV+Z85 ausgewertet.
EDI-1548 Die Bedingung X[2236] wird nun für den Wert “Z82” des Segments SG8/SEQ+Z18/CCI+Z01 ausgewertet.
EDI-1553 “37000,37001,37002: Die Bedingung M[2]S[3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+SU, SG4/NAD+Z10, SG4/NAD+Z11, SG4/NAD+Z13, SG4/NAD+Z14, SG4/NAD+Z17, SG4/NAD+Z19, 37000,37001: Die Bedingung M[2]S[3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+Z16, SG4/NAD+Z18, SG4/NAD+Z20, SG4/NAD+Z21, 37000: Die Bedingung M[2]S[3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+Z12, 37001: Die Bedingung M[2]S[3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+Z33”
EDI-1554 “37000,37001,37002: Die Bedingung Muss[10] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+SU, SG4/NAD+Z10, SG4/NAD+Z11, SG4/NAD+Z13, SG4/NAD+Z14, SG4/NAD+Z17, SG4/NAD+Z19, 37000,37001: Die Bedingung Muss[10] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+Z16, SG4/NAD+Z18, SG4/NAD+Z20, SG4/NAD+Z21, 37001: Die Bedingung Muss[10] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/NAD+Z33”
EDI-1569 Die Bedingung X[38] wird nun für das Feld “MP-ID” des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZB3/CAV+Z88 ausgewertet.
EDI-1571 Die Bedingung Muss[73] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z45/QTY+Z33 ausgewertet.
EDI-1572 Die Bedingung X[902]∧[907] wird nun für das Feld “Mengenangabe” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+Y02 ausgewertet.
EDI-1573 Die Bedingung X[914]∧[930]∧[955] wird nun für das Feld “Mengenangabe in %” des Segments SG8/SEQ+Z15/QTY+11 ausgewertet.
EDI-1574 Die Bedingung X[914]∧[937] wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z45/QTY+Z38 ausgewertet.
EDI-1575 Die Bedingung X[914]∧[946] wird nun für das Feld “Preis, Betrag” des Segments SG8/SEQ+Z45/CCI+Z44 ausgewertet.
EDI-1576 Die Bedingung X[931][494] wird nun für das Feld “Datum oder Uhrzeit oder Zeitspanne, Wert” des Segments /DTM+137 ausgewertet.
EDI-1590 Die Bedingung [268] wird nun für das Feld “Postleitzahl” des Segments SG12/NAD+DDO ausgewertet.
EDI-1595 Das Segment BGM+Z51/F1004 wird nun im FLEE für ORDERS angezeigt.
EDI-1604 Die Bedingung X[332] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG10/CCI+Z02
EDI-1611 Die Bedingung X[216] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG10/CAV+Z73
EDI-1621 Die Bedingung M[23] wurde vom Segment SG2/NAD+DP entfernt.
EDI-1624 Die Bedingungen für das Segment SG8/SEQ+Z03/RFF+Z18 der Vorgänge 11022, 11023 und 11024 wurden entfernt, da das Segment entfernt wurde.
EDI-1715 Die Bedingung Muss[257]∧[418] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG10/CCI+Z10
EDI-1730 eine fehlerhafte MSCONS ohne Meldepunkte, führt nicht mehr zu einem Abbruch der Verarbeitung der Nachricht
EDI-1733 In den TSIMSG Vorgängen ist für den Sender jetzt korrekterweise auch eine ILN vom DVGW erlaubt
EDI-1742 Der UTILMD GPKE Vorgang 11001 kann korrekt erstellt und validiert werden.
EDI-1745 An MSCONS 13002 wurde die Bedingung 115 am DTM+60 entfernt.
EDI-1748 Die neuen REMADV Vorgänge “33003 Abweisung Kopf und Summe” und “33004 Abweisung Position” werden unterstütz.
EDI-1751 IFTSTA Nachrichten werden nicht mehr fälschlich abgelehnt, weil nicht “00:00” als Uhrzeit angegeben wurde.
EDI-1752 Der Mindestumfang von Obis-Zahlen an Marktlokation, Tranche oder Zähleinrichtung wird nur geprüft, wenn auch entsprechende Obis-Zahlen angegeben werden.

2210.8.1

Task Beschreibung
EDI-730 Die erlaubten Kommunikationsrichtungen werden, wenn eingeschaltet, formatumstellungsscharf geprüft (wenn in einer vorherigen Formatumstellung für Vorgang 11XYZ von Rolle A an Rolle B vorgesehen war, jetzt aber so nicht mehr kommuniziert wird, lehnt der VC diese Nachrichten mit APERAK Z31/Z37 ab)
EDI-804 Die Bedingung [2061] wurde für die entsprchenden Segmente umgesetzt.
EDI-901 Die Bedingung [84]∨[88] wurde für das Feld 4405 des Segments STS+10+Z37 umgesetzt.
EDI-927 Die Bedingung [2001] wurde für die Segmentgruppe SG5/NAD+DP umgesetzt.
EDI-1356 Die Bedingung ([914]∧[930][140])⊻([926]∧[937][172]) wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z45/QTY+Z34 ausgewertet.
EDI-1396 Die Bedingung Muss[402]∧[420] wird nun für die Segmente SG8/SEQ+Z20/RFF+AGK und SG8/SEQ+Z20/RFF+Z18 ausgewertet.
EDI-1398 Die Bedingung M[212] wird nun für das Feld “Postleitzahl” der Segmente SG12/NAD+DP und SG12/NAD+Z03 ausgewertet.
EDI-1399 Die Bedingung [418] wird nun für die Segmente SG8/SEQ+Z02/CCI+Z39 und SG8/SEQ+Z20/CCI+Z39 ausgewertet.
EDI-1401 Die Bedingung [58] wird nun für das Feld “Dienstanbieter” der Segmente SG8/SEQ+Z08/CCI+Z99, SG8/SEQ+Z34/CCI+Z99 und SG8/SEQ+Z35/CCI+Z99 ausgewertet.
EDI-1416 Im UTILTS Vorgang 25004 ist die Bedingung 2001 am IDE+24 umgesetzt
EDI-1417 Im UTILTS Vorgang 25004 ist die Bedingung 2002 am SEQ+Z41 umgesetzt
EDI-1420 Im UTILTS Vorgang 25004 ist die Bedingung 24 am SEQ+Z42 umgesetzt
EDI-1470 Die Bedingung Muss[257]⊻[288] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z02/CCI+ZE4 ausgewertet.
EDI-1477 31011: Die Bedingung [5] wird nun für die Felder SG2/NAD+MR/SG3/RFF+VA ausgewertet.
EDI-1478 Die Bedingung X[52] ⊻ [57] wird nun für das Feld IMD+13R und X[35] ⊻ [56] für IMD+SOR ausgewertet.
EDI-1480 Die Bedingung [35]∧[51] wird nun für SG26/QTY+47/KVR und SG26/QTY+47/K3 ausgewertet.
EDI-1481 Die Bedingung [35]∧[42] wird nun für SG26/LIN+Z09 ausgewertet
EDI-1482 Die Bedingung [51] ⊻[52] wurde SG26/QTY+136+MON und SG26/QTY+136+ANN umgesetzt
EDI-1483 Die Bedingung X[6] für SG2/NAD+MS/SG3/RFF+VA+FC wurde umgesetzt
EDI-1487 Die Bedingung X[930] für SG5/MOA+9 wurde umgesetzt
EDI-1490 Die Bedingung X[931] wurde für SG50/MOA+113/DTM+3 umgesetzt
EDI-1491 Die Bedingung X[950] wurde für das Feld SG2/NAD+DP/LOC+172 umgesetzt
EDI-1492 Die Bedingung X[UB3] wurde für die Felder DTM+155 und DTM+156 umgesetzt
EDI-1493 Die Bedingung X[UB3] wurde umgesetzt für die Felder DTM+Z42, DTM+Z43
EDI-1494 Die Bedingung X[UB3] wurde umgesetzt für SG26/DTM+155 und SG26/DTM+156
EDI-1521 Die Bedingung Muss[384] wird nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z15/QTY+11 ausgewertet.
EDI-1526 Die Bedingung Muss[492] wird nun für verschiedene CCI und CAV Segmentgruppen ausgewertet.
EDI-1530 Die Bedingung [95] wird nun für das Segment SG8/SEQ+Z44/CAV+ZE6 ausgewertet.
EDI-1532 Die Bedingung ([914]∧[930][140])⊻([926]∧[937][172]) wird nun für das Feld “Menge” des Segments SG8/SEQ+Z45/QTY+Z34 ausgewertet.
EDI-1538 Die Bedingungen X[116]X[115]X[114] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+E03/CAV+E07 ausgewertet.
EDI-1539 Die Bedingung [185] wird nun für den Wert “Z10” des Segments SG8/SEQ+Z01/QTY+Z10 ausgewertet.
EDI-1551 Die Bedingung X[314] wird nun für das Feld “OBIS-Kennzahl der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z02/PIA+5 ausgewertet.
EDI-1581 Die Paket-Bedingung werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+6 ausgewertet.
EDI-1582 Die Paket-Bedingung werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0 ausgewertet.
EDI-1587 Die Felder des Segments NAD+Z24 werden nun für ORDERS im FLEE angezeigt.
EDI-1603 Die Bedingung X[953] wird nun für das LOC-Segmente weiterer Vorgänge ausgewertet.
EDI-1632 11065,11066,11195,11196,11223,11224: Die Bedingung M[252] wurde an folgenden Feldern implementiert: MessageRoot/UNH+UTILMD,
EDI-1738 Der FLEE initialisiert das DTM+137 der Nachrichten der UTILMD 5.2c nun mit dem korrekten Datum.
EDI-1739 Die Initialisierung des BGM-Feldes funktioniert nun wieder (Nachrichten-Referenznr. + BGM).
EDI-1741 Die Lesefassungen für UTILMD und APRTIN vom 15.08. werden berücksichtigt
EDI-1744 Im FLEE wird bei PARTIN jetzt korrekt das zusätzliche BGM Feld 1373 eingeblendet
EDI-1755 Für MSCONS 13019 wurde überarbeitet, wann welche “Grundlage der Energiemenge” STS+10 verwendet werden darf.
EDI-1757 Mehrzeilige Werteeinschränkungen durch das AHB werden korrekt umgesetzt.
EDI-1758 Für das INVOIC Feld PRIC+CAL werden nun 11 anstatt 6 Nachkommastellen erlaubt.
EDI-1759 Die neue EBD-Lesefassung vom 29.08.2022 wird nun unterstützt.
EDI-1760 Die aktuelle Lesefassung für INVOIC vom 29.08.2022 wird nun unterstützt.
EDI-1761 In UTILMD SDA 11112, 11139, 11142 muss für Stromnachrichten die “Grundlage der Lieferscheinprüfung”/CAV+ZA7 nur angegeben werden, wenn auch die “Netznutzung”/CCI+++Z88 definiert wird
EDI-1765 Der falsche APERAK Z30 in der MSCONS-Zeitreihenprüfung wurde behoben.
EDI-1772 Bugfix: Es werden bei Obis-Kennzahlen alle Kanäle bis 65 unterstützt.

2210.10.0

Task Beschreibung
EDI-1215 Gleichnamige Werte innerhalb eines composites werden im FLEE nun angezeigt. (NLI-26225, NLI-26540, NLI-26632, NLI-28370)
EDI-1246 Für ORDERS 1.2a wird der Vorgang 17009 und für ORDRSP 1.2a werden die Vorgänge 19015 und 19016 unterstützt.
EDI-1300 Die Bedingung [268] wird nun für das Feld “Postleitzahl” der Segmente NAD+Z26 und NAD+DDO ausgewertet.
EDI-1324 Die Bedingung [27] wird nun in MSCONS SG10 für die Segmente DTM+163 und DTM+164 geprüft
EDI-1354 Die Bedingung ([493]∧[315])⊻([492]∧[314]) wird nun für das Feld “OBIS-Kennzahl der Marktlokation” des Segments SG8/SEQ+Z02/PIA+5 ausgewertet.
EDI-1376 Die Bedingungen X[6P0..1], [10P0..1] und [11P1..1] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0 ausgewertet.
EDI-1426 Im UTILTS Vorgang 25004 ist die Bedingung Z32 am CAV+ZD3 umgesetzt
EDI-1459 Die Bedingungen X[1P0..1], X[1P1..1] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z02/CCI+ZA9/CAV+Z85 ausgewertet.
EDI-1485 Der PaketCheck P4 wurde für GEI+Z01 implementiert
EDI-1489 Die Bedingung X[931] wurde umgesetzt für DTM+9
EDI-1531 Die Bedingung ([493]∧[324])⊻([492]∧[323]) wird nun für das Feld “OBIS-Kennzahl der Zähleinrichtung” des Segments SG8/SEQ+Z20/PIA+5 ausgewertet.
EDI-1537 Die Bedingungen X[10P1..1], X[6P0..1] und [12P0..1] werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1545 Die Bedingung X[1P0..1] wird nun für die Werte des Segments SG2/NAD+MS/COM+EM ausgewertet.
EDI-1579 Die Paket-Bedingung werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z03/CCI+Z28/CAV+BKE ausgewertet.
EDI-1580 Die Paket-Bedingung werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z01/CCI+ZC0/CAV+E02 ausgewertet.
EDI-1613 Die Felder in ORDRSP werden im FLLE nun korrekt angezeigt.
EDI-1668 11196,11224: Die Bedingung Muss[238] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/STS+E01,
EDI-1669 11066,11067,11202: Die Bedingung Muss[238] UND [249] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/STS+E01,
EDI-1750 Im FLEE werden keine Fehler mehr für fehlende/unvollständig ausgefüllte Felder innerhalb von leer gelassenen/übersprungenen Segmentgruppen angezeigt. (NLI-28320, NLI-28532)
EDI-1754 Im FLEE können APERAKs als Reaktionen auf aktuelle (2021.10) und kommende (2022.10) UTILMD, MSCONS ORDERS und PARTIN Nachrichten erzeugt werden (NLI-27647, NLI-28421)
EDI-1769 Der Widerspruch der UTILMD Bedingung [2119] mit der entsprechenden Soll-Bedingung wurde aufgehoben (NLI-28579)
EDI-1770 In ALOCAT DVGW18 werden nun QTY+Z02/Z03 Felder auf natürliche Zahlen (inklusive Null) hin überprüft
EDI-1774 Die UTILMD Bedingungen am SG8/SEQ+Z07 für die 11002, 11013, 11014 und 11035 wurden angepasst. (NLI-28619, NLI-28619, NLI-28823 , NLI-28874)
EDI-1776 11039,11040,11051,11052: Die Bedingung X[UB3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/DTM+93,
11039,11040: Die Bedingung X[UB3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/DTM+471,
11041: Die Bedingung X[UB3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/DTM+157,
11042,11043,11168,11169: Die Bedingung X[UB3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/DTM+76,
11051,11052: Die Bedingung X[UB3] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG4/DTM+92, (NLI-28636)
EDI-1778 31004: Die Bedingung 44 wird jetzt für DTM+155/156 ausgewertet (NLI-28745, NLI-28882)
EDI-1780 Der Wert NMG neue Messeinrichtung Gas nach MsbG für SG8 SEQ+Z03 Zähleinrichtungsdaten Zählertyp wird für Gasnachrichten korrekt akzeptiert. (NLI-28669)
EDI-1781 Die Paketbedingungen für SEQ+Z02/CCI+ZA7 wurden für die 11117 und 11143 korrigiert. (NLI-28534, NLI-28615)
EDI-1783 In UTILMD GPKE 11002 wird in SG8 “Daten der Marklokation” “Details der Prognosegrundlage” der Code E02 “SLP/SEP” unter passenden Voraussetzungen akzeptiert (NLI-28761, NLI-28767, NLI-28774, NLI-28783, NLI-28796)
EDI-1784 INVOIC Nachrichten unterstützen Artikel IDs im LIN Segment (NLI-28750)
EDI-1785 Die Bedingung Muss([256]∧[492])⊻([274]∧[493]) ist nun für die Segmentgruppe SG8/SEQ+Z20/SG10/CCI+ZE4 für die Vorgänge 11116, 11117, 11143, 11145, 11147, 11148, 11149, 11171, 11172 verfügbar. (NLI-28693)
EDI-1786 Bei der Erzeugung einer APERAK für einen Vorgang werden nun die Datumsangabe der Originalnachricht korrekt übernommen. (NLI-28775)
EDI-1787 UTILMD Bei fehlendem DTM+Z20 in vorhandener SG6 RFF+Z18 wird die erwartete Aperak erzeugt. (NLI-28779)
EDI-1792 Für IFTSTA sind flächendeckend am DTM+137 die Bedingungen [494] und [931] umgesetzt (NLI-28869)
EDI-1793 Die Bedingung [950] ist nun für das Feld “Identifikator” des ORDERS Segments /SG2/LOC+172 verfügbar. (NLI-28860)
EDI-1794 Nachrichten mit dem DTM-Code 401 können nun im FLEE angezeigt werden. (NLI-28770 )

2210.11.0

Task Beschreibung
EDI-871 Die Bedingung [23] wurde für das Feld 0073 des Segments UNH umgesetzt.
EDI-1361 Die Bedingung X(942∧[284])⊻(943∧[284])⊻([957][285]∧[287])⊻([948][286]∧[287]) wird nun für das Feld “Produkt-/Leistungsnummer” des Segments SG8/SEQ+Z45/PIA+Z02 ausgewertet.
EDI-1409 In den UTILTS Vorgängen 25001,25002 und 25003 ist die Paketierung am CTA+IC’COM umgesetzt
EDI-1742 Der UTILMD GPKE Vorgang 11001 kann korrekt erstellt und validiert werden.
EDI-1745 An MSCONS 13002 wurde die Bedingung 115 am DTM+60 entfernt.
EDI-1748 Die neuen REMADV Vorgänge “33003 Abweisung Kopf und Summe” und “33004 Abweisung Position” werden unterstütz.
EDI-1751 IFTSTA Nachrichten werden nicht mehr fälschlich abgelehnt, weil nicht “00:00” als Uhrzeit angegeben wurde.
EDI-1765 Der falsche APERAK Z30 in der MSCONS-Zeitreihenprüfung wurde behoben.
EDI-1775 Feldbedingungen 6 und 7 bei Pricat haben nun den richtigen Fehlercode Aperak Z39
EDI-1803 Die neuen Artikle-ID’s (der letzten Lesefassung) werden nun auch unterstützt.
EDI-1906 Werden in einer EDIFACT Ablehnungsgründe gefunden, die keiner Nachricht/keinem Vorgang zugeordnet werden konnten, werden diese in der formatierten Darstellung trotzdem dargestellt
EDI-1909 Die Behandlung der APERAK-Fehlercode Z21, Z29, Z34, Z35, Z41 bei der ÜNB-Kommunikation mittels UTILMD wurden angepasst. Bei UTILMD mit BGM+Z38 wird ein Z21 nicht mehr per APERAK abgelehnt, wenn der Empfänger ein ÜNB ist. Bei UTILMD mit BGM+Z38 wird ein Z29, Z34, Z35 und Z41 nicht mehr per APERAK abgelehnt, wenn der Absender ein NB und der Empfänger ein ÜNB ist.
EDI-1910 Im Vorgang 11001 wird bei Nachrichten der Sparte Gas keine Ausprägung der Identifikationslogik IMD mehr Aufgrund der Paketierung gefordert

2210.11.2

Task Beschreibung
EDI-1790 Die Prüfung wurde von uns vorerst deaktiviert. Wir arbeiten an der Lösung dieser komplexen Thematik und werden schnellst möglich eine stabile Lösung liefern. (NLI-29140, NLI-29142, NLI-29153, NLI-29168, NLI-28777)
EDI-2126 Das UNB-Datum wird jetzt korrekt im FLEE befüllt. (NLI-29124)
EDI-2127 Bei einer APERAK Z41 wegen “Dokumentendatum liegt in der Zukunft” werden die Felder RFF+ACW und RFF+AGO nun korrekt befüllt. (NLI-29132)
EDI-2128 Das Feld UNH/0070 (Übermittlungsfolgenummer) muss für die MSCONS 13013 nicht mehr zwingend befüllt werden. (NLI-29109)

2210.12.0

Task Beschreibung
EDI-1425 In den UTILTS Vorgängen 25004 und 25005 ist die Paketierung am CTA+IC’COM umgesetzt
EDI-1427 Im UTILTS Vorgang 25004 sind die Bedingungen 38 und 39 am DTM+Z33 umgesetzt
EDI-1428 In den UTILTS Vorgängen 25004 und 25005 sind die Bedingungen 931 an DTM+293 und DTM+157 umgesetzt
EDI-1525 Die Bedingung 112 ist für UTILMD Netzbetreiberwechsel 11106 und 11107 umgesetzt
EDI-1578 Die Paket-Bedingung werden nun für die Werte des Segments SG8/SEQ+Z02/CCI+ZA7/CAV+Z84 ausgewertet.
EDI-1641 11196: Die Bedingung Muss[119] UND [528] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG8/SEQ+Z21,
EDI-1642 11070: Die Bedingung Muss[138] ODER [376] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG8/SEQ+Z24,
EDI-1643 11073: Die Bedingung Muss[142] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG9/QTY+Z11, SG9/QTY+Z12, SG9/QTY+Z13, SG9/QTY+Z14,
EDI-1647 11062: Die Bedingung Muss[2060] ODER [338]Soll[166] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG10/CCI+Z20,
EDI-1790 mit Korrekturen erneut implementiert: In UTILMD Stammdatenänderung 11116, 11117, 11171 wird geprüft, ob ausreichend viele SEQ+Z20 mit Verweis auf die Zähleinrichtungsdaten, das Smartmeter-Gateway und/oder Mengenumwerterdaten vorhanden sind.
EDI-1801 Die Bedingung Muss[47] ist nun auch für das INVOIC Segment DTM+203 am 31004 ausgewertet.
EDI-1802 Die Bedingungen X[19] und X[47] werden nun auch für das Feld 2379 des INVOIC Segments DTM+203 am 31004 ausgewertet.
EDI-1912 Der Datums- und Zeitwert im UNB wird nun korrekt geprüft. (NLI-29001)
EDI-1939 Die Bedingung [495] für die MSCONS 2.4a felder SG10/DTM+163/F2380 und SG10/DTM+163/F2380 wird nun korrekt ausgewertet.
EDI-2005 17103: Die Bedingung Muss[495] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG29/DTM+163, SG29/DTM+164,
EDI-2048 17003: Die Bedingung X[903] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG29/LIN+Z19, 17004,17101,17102,17103,17114,17115,17116,17117,17119,17120,17122,17123,17126,17127: Die Bedingung X[903] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG29/LIN+Z42, 17123: Die Bedingung X[903] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG29/LIN+Z27, (NLI-28921)
EDI-2101 19116: Die Bedingung X[903] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG27/LIN+Z01, (NLI-28921)
EDI-2116 Das Feld für NAD+VY (MP-ID des Eigentümers der Liste der Zählzeitdefinitionen) kann im FLEE erzeugt und exportiert werden. (NLI-28940)
EDI-2117 Die Kommunikationsrichtung der TSIMSG 5.10a Vorgänge wird nun korrekt geprüft. (NLI-28985)
EDI-2119 Die Bedingung für das Feld /SG5/SG6/SG9/SG10/QTY/C186[F6063/ID_220]/F6060 der MSCONS 13009 wurden entsprechend der Lesefassung vom 27.09.2022 angepasst. (NLI-29115)
EDI-2121 Die Bedingung [2061] für das Segment SG8/SEQ+Z01/SG10/CCI+15 am UTILMD 11107 wird bei fehlenden SEQ+Z01 nun korrekt ausgewertet. (NLI-29040)
EDI-2123 Die teilweise unberechtigten APERAK’s für UTILMD-Vorgänge wegen den Bedingungen [314], [315], [323] und [324] wurden korrigiert. (NLI-29078, NLI-29110, NLI-28642, NLI-29134)
EDI-2132 Die Bedingung X[38] am Feld 2379 des Segmentes /SG5/SG8+Z43/DTM wird nun korrekt ausgewertet. (NLI-29306, NLI-29329)

2210.13.1

Task Beschreibung
EDI-2142 Die Bedingung Muss [79] wurde für das RFF+Z18 des Vorgangs 11077 entfernt. (NLI-29672, NLI-29724, NLI-29408)
EDI-2141 Der Fehlertext der APERAK Z41 wurde angepasst. (NLI-29266)
EDI-2130 Die Bedingung 493 und 200 wurde für das SEQ+Z18 umgesetzt.
EDI-1639 11065: Die Bedingung Muss[110] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG9/QTY+Z07
EDI-2162 AJT Entscheidungsbäume in Remadv werden nun korrekt geprüft (NLI-29647)
EDI-1931 35001,35002: Die Bedingung X[903] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG27/LIN+
35003: Die Bedingung X[903] wurde an folgenden Feldern implementiert: SG27/LIN+Z16, SG27/LIN+Z19, SG27/LIN+Z27 (NLI-28921)
EDI-2177 Die Beschreibungen der Fehlerposition wurden besser leserlich und fachlich aussagekräftiger angepasst. (NLI-28923)
EDI-2144 Die Bedingung ([493]∧[84])⊻([492]∧[356]) wird nun für Segment SG4/STS+Z35 ausgewertet. (NLI-29520)

2210.13.2

Task Beschreibung
EDI-2217 Die neue Kommunikationsrichtung NB an MGV für den Vorgang 13008 werden nun unterstützt.
EDI-2218 Die Bedingungen für 13008 am SG5/SG6/LOC+172 wurden um das Format für die neue Kommunikationsrichtung NB an MGV erweitert.
EDI-2219 Die Bedingungen für 13008 am SG5/SG6/SG9/SG10/QTY+220 wurden um die neue Kommunikationsrichtung NB an MGV erweitert.

Content Mapping

Die Standard-Mappings für diese Formatumstellung finden Sie in unserem Download-Portal unter den folgenden Links:

View Me   Edit Me