MailService Properties

Service Konfiguration

Am Service muss ein BaseChannel konfiguriert werden, da es sonst zu Fehlern (Nullpointer-Exception) innerhalb der ChannelDistribution kommt.

Klasse: org.b2bbp.services.inbound.mail.MailService

Properties für den MailService

Wichtige Werte

Eigenschaft Beispielwert Erklärung
B3P_MAIL_PROTOCOL POP3,POP3S,IMAP,IMAPS Welches Protokoll spricht der Mailserver. Fehlt diese Eigenschaft, wird als Protokoll POP3 oder IMAP angenommen.
B3P_MAILBOX2CRAWL Testuser@domain.tld E-Mail-Adresse des Postfachs, dessen Nachrichten abgeholt werden sollen
B3P_MAIL_AUTH_PWD Vlc4ZIHi7oc= Base64-kodiertes Passwort
B3P_MAIL_AUTH_USER Testuser Benutzername
B3P_SPAM_FORWARD spam@domain.tld E-Mail-Adresse für Spam
B3P_SMTP_HOST smtp.domain.tld Adresse des Postausgangsservers
B3P_SMTP_PORT 25 Port des Postausgangsservers

Protokoll-Spezifische Eigenschaften

POP3

Eigenschaft Beispielwert Standard Erklärung
B3P_POP3_HOST pop3.domain.tld oder IP   Adresse des Posteingangsservers
B3P_POP3_PORT 8110 110 Port für den Posteingangsserver
B3P_SSL_SOCKET_FACTORY true false OBSOLET. Falls POP3 mit TLS/SSL erwünscht wird, soll stattdessen B3P_MAIL_PROTOCOL = POP3S gesetzt werden.
B3P_POP3_TIMEOUT 60000 10000 Timeout in Millisekunden

POP3S

Eigenschaft Beispielwert Standard Erklärung
B3P_POP3_HOST pop3.domain.tld oder IP   Adresse des Posteingangsservers
B3P_POP3_PORT 995   Port für den Posteingangsserver (Sollte normalerweise auf 995 gesetzt werden)
B3P_SSL_PROTOCOL TLSv1.1 TLSv1.2 TLSv1.2 das verwendete TLS/SSL Protokoll (meherer Möglich, mit Leerzeichen getrennt)
B3P_SSL_TRUST_ALWAYS true false true: Allen zur Signierung verwendeten Zertifikaten wird vertraut
false: die Zertifikatskette des verwendeten Zertifikats muss der B2B vorliegen, um ihm zu vertrauen
B3P_POP3_TIMEOUT 60000 10000 Timeout in Millisekunden

IMAP

Eigenschaft Beispielwert Standard Erklärung
B3P_IMAP_HOST imap.domain.tld oder IP   Adresse des Posteingangsservers
B3P_IMAP_PORT 8143 143 Port für den Posteingangsserver

Timeout

Standardmäßig wird kein Timeout gesetzt. Mit folgenden Eigenschaften kann man die Timeouts auf 10 Minuten setzen:

B3P_SESSION_PROP_mail.imap.connectiontimeout = 600000
B3P_SESSION_PROP_mail.imap.timeout = 600000
B3P_SESSION_PROP_mail.imap.writetimeout = 600000

IMAPS

Eigenschaft Beispielwert Standard Erklärung
B3P_IMAP_HOST imap.domain.tld oder IP   Adresse des Posteingangsservers
B3P_IMAP_PORT 993   Port für den Posteingangsserver (Sollte normalerweise auf 993 gesetzt werden)

Timeout

Standardmäßig wird kein Timeout gesetzt. Mit folgenden Eigenschaften kann man die Timeouts auf 10 Minuten setzen:

B3P_SESSION_PROP_mail.imaps.connectiontimeout = 600000
B3P_SESSION_PROP_mail.imaps.timeout = 600000
B3P_SESSION_PROP_mail.imaps.writetimeout = 600000

Optionale Werte

Eigenschaft Beispielwert Erklärung
B3P_POLL_INTERVAL 15 Zeitraum (in Sekunden), den der Service pausiert, bevor er auf neue Nachrichten prüft
FORWARD_ORIGINAL_MESSAGE true true: Falls eine Nachricht weitergeleitet werden soll (SPAM, COPY-Postfach), wird diese unverändert weitergeleitet. Das heißt auch, dass sich die Sender- und Empfänger-Adresse nicht ändern. false: Die Nachricht kann verändert sein, z. B. eine andere Empfänger-Adresse haben.
B3P_SET_ORIG_RECEIVED_DATE false/true true: Als Startzeit in der B2B wird die Eingangszeit der Nachricht auf dem Mailserver gesetzt. false: Als Startzeit in der B2B wird die Eingangszeit der Nachricht in die B2B gesetzt.
DEBUG_MIMETEXT 1 /0 1: Falls eine Nachricht weitergeleitet werden soll (SPAM Postfach), wird in der Mailbody der Clearingmail nicht nur den Text “Weitergeleitete Nachricht im Anhang” und Emailinfo, sonder auch noch Spamgrundtext reingeschrieben. Diese Propertie greift nur dann, wenn FORWARD_ORIGINAL_MESSAGE nicht aktiv oder false ist.
MAX_SUPPORTED_MAIL_SIZE 11000000 / 0 11000000 Nachrichten, die größer sind als dieser Wert, gemessen in Bytes, werden als SPAM ausgesteuert. Dies entspricht der Vorgabe für die Verarbeitung nach der Bundesnetzagentur
Außerdem werden Nachrichten nur bis zu dieser Gesamtgröße zeitgleich aus dem Postfach abgeholt.
0: Nachrichten werden nicht aufgrund einer bestimmten Größe als Spam ausgesteuert und es wird immer die maximale Anzahl an nachrichten aus dem Postfach abgeholt.
B3P_MAIL_MAX_FETCH_SIZE 10 Die maximale Anzahl an E-Mails, die mit einem Mal aus dem E-Mail-Postfach abgeholt werden
B3P_MAIL_SMTP_AUTH false / true SMTP Authentifizierung aktiv (für Weiterleitungen)
B3P_MAIL_SMTP_AUTH_USER Testuser Benutzername
B3P_MAIL_SMTP_AUTH_PWD Vlc4ZIHi7oc= Base64-kodiertes Passwort
B3P_MAIL_FORWARD_SILENTLY false/true Ein Fehler beim Weiterleiten von Spam-Emails bewirkt keinen Verarbeitungsabbruch. Die Spam-Mail wird danach vom Mailserver gelöscht, auch wenn sie nicht ins Spam-Postfach weitergeleitet werden konnte!
B3P_SESSION_PROP_<XXX> B3P_SESSION_PROP_mail.imap.timeout = 600000 Andere Protokollspezifische Properties können hiermit gesetzt werden. Der Property wird der Prefix “B3P_SESSION_PROP_” vorgesetzt. Die Auflistung aller vorhandener Properties ist hier zu finden: POP3, IMAP, SMTP.

Unbedingte Weiterleitung in Kopie

Der MailService kann auch alle eingehenden Nachrichten in Kopie an ein zusätzliches Postfach schicken. Wenn es bei dem Senden der Kopie ein Problem gibt, wird die Verarbeitung der betroffenen Nachricht abgebrochen und sie gilt nicht als verarbeitet. Dies kann zu Verstopfung des Eingangspostfach führen.

Eigenschaft Beispielwert Erklärung
B3P_MAIL_FORWARD false/true Leite alle Mails weiter an das Zielpostfach
B3P_MAILBOX2COPY copy@domain.tld An dieses Postfach werden die Nachrichten in Kopie weitergeleitet
B3P_MAIL_FORWARD_SILENTLY false/true Ein Fehler beim Weiterleiten bewirkt keinen Verarbeitungsabbruch. Diese Einstellung wirkt gleichsam auf die Weiterleitung der Spam-Emails. Die Spam-Mail kann somit vom Mailserver gelöscht werden, obwohl sie nicht ins Spam-Postfach weitergeleitet werden konnte!

Weiterleitung von E-Mails mit doppelter Message-ID

Der MailService baut einen Cache auf, in dem die Message-IDs der zuletzt verarbeiteten E-Mails zwischengespeichert werden. Die Größe dieses Caches beträgt standardmäßig das Dreifache der Eigenschaft B3P_MAIL_MAX_FETCH_SIZE. Jeder Knoten und jeder MailService hat seinen eigenen Cache, es findet keine Synchronisierung statt. Wird beim Eingang einer E-Mail festgestellt, dass sich die Message-ID bereits im Cache befindet, wird ein Systemfehler erzeugt und die E-Mail wird nicht weiter bearbeitet. Es ist möglich diese doppelt auftretenden E-Mails an eine E-Mail-Adresse weiterzuleiten.

Eigenschaft Beispielwert Erklärung
B3P_NO_MESSAGE_DUPLICATE_CHECK false/true Deaktiviert den Message-ID-Duplikatcheck, wenn auf true gesetzt
B3P_MAILBOX2DUPLICATE duplicate@domain.tld Wird diese Eigenschaft gesetzt, werden über die Message-ID identifizierte Duplikate an die gesetzte E-Mail-Adresse weitergeleitet
DUPLICATE_CHECK_CACHE_SIZE 100 Überschreibt die Cachegröße. Standardmäßig beträgt diese das Dreifache der Eigenschaft B3P_MAIL_MAX_FETCH_SIZE.

Properties für den MailServiceCrypto

Eigenschaft Beispielwert Erklärung
ABORT_PROCCESSING_ON_TECHNICAL_CRYPTO_ERROR true true: Falls es bei der Kommunikation mit dem Cryptoserver zu einem technischen Fehler kommt, werden die Nachrichten im Postfach belassen. false: Die Nachricht landet in der B2B im Channel CRYPTO_ERROR
View Me   Edit Me