Message Monitor

B2B Administrator Benutzer

Diese Dokumentation ist für einen Admin-Benutzer bestimmt.

Rollen

Für die Module des B2B-Message-Monitors sind die folgenden Rollen erforderlich:

  • B2B-MessageMonitor-Read: Diese Rolle ist erforderlich, um Zugriff auf die Seite des Nachrichtenmonitors zu erhalten, wie unten dargestellt. Diese Rolle ist auch erforderlich, um Daten von Nachrichten und Arbeitsvorräten zu erhalten.

Abbildung 1.1

  • B2B-MessageMonitor-TechnicalDetails: Diese Rolle ist erforderlich, um Zugriff auf die Registerkarte Technische Details zu erhalten, wenn ein Benutzer auf eine bestimmte Nachricht klickt.

Abbildung 1.2

  • B2B-MessageMonitor-Write: Diese Rolle ist für den schreibenden Zugriff erforderlich, um zum Beispiel den Download, die Statusänderung und direkte Neustart-Aktionen durchzuführen zu können. Siehe Screenshot unten.

Abbildung 1.3

Mandanten

Die Mandantentrennung kann im Nachrichtenmonitor vorgenommen werden, indem das Benutzerattribut in der Keycloak-Benutzerkonfiguration eingerichtet wird.

Wenn das Attribut “tenants” vorhanden ist, werden die Daten im Meldungsmonitor auf ein bestimmtes System beschränkt, das an diesen Mandanten gebunden ist. Die Zuordnung von Mandante zu System wird in den Extentions vorgenommen. Der Extensionname ist “TENANTS” und die Konfiguration erfolgt wie folgt.

Beispielwerte der Zuordnung von Mandanten zu System in der Extension:

  • GRID=990077000002
  • SUPPLIER=9912345678798094,9912345678798095,9912345678798096

Wie Sie oben sehen können, können einem Mandanten mehrere Systeme durch ein Komma zugeordnet werden. Werfen wir nun einen Blick auf die Anwendungsfälle

Die tenants = all können als Attribut verwendet werden, wenn der Benutzer auf alle Systeme zugreifen muss. Wenn der Benutzer ein Attribut als Tenants = all gesetzt hat, kann er alle Nachrichten in der B2B-UI für alle Systeme sehen. Ein Beispiel finden Sie im folgenden Screenshot

Benutzerattribut in keycloak wird als tenants = all gesetzt

Abbildung 1.4

In dem Screenshot unten sehen Sie, dass auf dem Nachrichtenmonitor Nachrichten von mehreren Mandanten angezeigt werden

Abbildung 1.5

Jetzt können Sie das Attribut so ändern, dass es nur für einen Mandanten gilt: tenants = GRID

Abbildung 1.6

In diesem Fall wird die Erweiterung TENANTS als GRID=990077000002 festgelegt. Sobald also der Mieter auf den Wert GRID eingestellt ist, werden die Daten im Nachrichtenmonitor nur noch auf das System 990077000002 beschränkt.

Wie in der Bildschirmkopie unten zu sehen ist, sind die Nachrichten jetzt auf einen einzigen Mandanten beschränkt (die Filter für den Datumsbereich, die für beide Fälle verwendet wurden, waren dieselben).

Abbildung 1.7

Nehmen wir nun ein weiteres Beispiel, bei dem wir den tenant = SUPPLIER festlegen

In diesem Fall wird die Extension TENANTS als SUPPLIER=9912345678798094,9912345678798095, 9912345678798096. festgelegt. Wenn der Mandant einmal auf den Wert SUPPLIER eingestellt ist, sind die Daten im Nachrichtenmonitor daher nur auf die Systeme “9912345678798094, 991234567878798095 und 9912345678798096” beschränkt.

Wie im SCreenshot unten zu sehen ist, ist das Filtersystem jetzt auf drei Mandanten mit den Systemen 9912345678798094, 9912345678798095, 991234567879898096 beschränkt

Abbildung 1.8

Endbenutzer

Dieser Teil der Dokumentation ist für die Endbenutzer bestimmt.

Startseite des Message Monitors

Den Messagemonitor finden Sie im Menü auf der linken Seite, wie in der Abbildung unten dargestellt.

Abbildung 2.1

Alle Nachrichten können hier überwacht werden. Sie können gefiltert, für weitere Details angeklickt und heruntergeladen werden.

Filters

Die Filter können verwendet werden, um anhand verschiedener Kriterien und Kombinationen nach bestimmten Nachrichten zu suchen.

Filter-Schaltfläche

Alle Filter anzeigen

Die Schaltfläche Alle Filter anzeigen kann angeklickt werden, um alle verfügbaren Filter anzuzeigen.

Abbildung 2.2

Suche

Nachdem alle Daten in den Filtern ausgewählt wurden, kann die Schaltfläche Suchen angeklickt werden, um die Daten zu laden.

Abbildung 2.3

Filter zurücksetzen

Um die Filter zurücksetzen kann der Reset Knopf angeklickt werden, um jede Auswahl in den Filter zu löschen und neu zu beginnen.

Abbildung 2.4

Verfügbare Filter

Alle verfügbaren Filter die zur Eingrenzung der Suche nach Nachrichten möglicherweise zur verfügung stehen, sind im folgenden Screenshot dargestellt.

Abbildung 2.5

All Filters

Name Type Bemerkung Verpflichtend Example
Text-Suche Textfeld Verwendung vordefinierter Suchzeichenfolgen in einer Nachricht oder einer Referenznummer. Einzelheiten zu den Textsuchkriterien finden Sie weiter unten in der Tabelle. Nein Partner- oder Refer-enznummer
Zeitraum Date-Picker Spezifisches Datum oder Da-tumsbereich für die Nachrichten Ja 01.07.2020 bis 02.07.2020
Verarbeitungsstatus Dropdown-Menü Der aktuelle Status der Nachricht Nein Archiviert, erfol-greich oder feh-lerhaft
Status Dropdown-Menü Der aktuelle bestätigte Status der Nachricht Nein Ausstehend, Fehler, etc.
Clearing Dropdown-Menü Auswahl über Dropdown-Liste für den Clearing-Status Nein Clearing-Basis! (103)
System Dropdown-Menü Selektor für das Quell- oder Zielsys-tem Nein 9906750000004
Partner Textfeld Marktpartner-ID für den Marktpartner einer Nachricht Nein 9900244000009
Referenznummer Textfeld   Nein X1194363868426
Idoc-Nr. Textfeld alternative Refer-enzID (ID im Backend-System) Nein  
Message-Id Textfeld Dateiverweis über die MessageID, die im B2B-Bereich eindeutig ist Nein bbb5b2e0-c279-11ea-aa4d-0242858ae019
Nachrichten Art Dropdown-Menü   Nein CONTRL, MSCONS, UTILMD
Richtung Dropdown-Menü   Nein EINGEHEND, AUSGEHEND
Channel Textfeld Verarbeitungskanal, der vordefiniert sein muss oder über den Standard-kanal Nein AUS_B2B, EIN_ISU
Archiv durchsuchen Kontrollkästchen Kennzeichen für die Suche im Ar-chivindex Nein  

Volltextsuche im Nachrichtenmonitor

Volltextsuche im Nachrichtenmonitor

Bei der Volltextsuche im B2B-Nachrichtenmonitor können folgende Regeln angewendet werden:

  • Zwischen Groß- und Kleinbuchstaben wird nicht unterschieden.

  • Alle Sonderzeichen werden intern durch Leerzeichen ersetzt, um dem Format der Daten im Suchindex zu entsprechen. Die Sonderzeichen sind alle Zeichen, die keine Buchstaben oder Zahlen sind.

  • Die Ausdrücke können mit einem Sonderzeichen (z.B. +) zwischen den Wörtern gebildet werden.
    • Beispiel: Mit Aachener+Str. findet man den Ausdruck “Aachener Str.”
  • Die Suche nach dem exakten Edifact-Segment funktioniert deswegen auch: AGR+E03:E10’

  • Zur Kombination zweier Begriffe stehen logische Operatoren AND, OR und NOT zur Verfügung. Sie müssen groß geschrieben werden.
    • Beispiel: UTILMD AND E35, UTILMD AND STS+7++E01, UTILMD OR MSCONS
  • Das Leerzeichen zwischen Begriffen wird als der Operator OR ausgewertet
    • Beispiel: 9800033300008 9900033300008 9800033300007 findet die Nachrichten mit diesen ILNs
  • Der Operator NOT muss mit mindestens einem anderen Suchbegriff verwendet werden.
    • Beispiel: CONTRL NOT 2.0
  • Die Wildcards * und ? werden bei der Suche nach den einzelnen Begriffen ausgewertet. * steht für keins oder beliebig viele Zeichen, ? steht für genau ein Zeichen.
    • Beispiel: Aachen, 9?00055500006, Andrea? Michae, CONTR? AND UTILM?, BGM+7 AND Reklamation*
  • Die Wildcards funktionieren nicht mit Ausdrücken oder in Begriffen mit Sonderzeichen (die werden als Ausdruck interpretiert).
    • Nicht korrekte Beispiele: Aachen+Str., AGR+E03:E
  • Die Wildcards dürfen nicht am Anfang des Suchbegriffs stehen.
    • Nicht korrektes Beispiel: *52844147

Das Filtern und Durchsuchen von Nachrichten über URL wird ebenfalls unterstützt. Weitere Einzelheiten finden Sie unter diesem Link: link

Nachrichten in Datentabelle

Abbildung 3.0

Datentabellen-Spalten

Columns
VS
BS
CS
System
Partner
Referenz-Nr.
Kanal
Start
Ende
Eingehend
Ausgehend von
Geben Sie ein.
Fassung
Idoc-Nr.

VS Processing Status

Icon Status Code
Abbildung 3.1 Erfolgreich SUC
Abbildung 3.2 Fehlerhaft ERR
Abbildung 3.3 Laufende RUN
Abbildung 3.4 In Warteschlange QUE
Abbildung 3.5 Manuell beendet MAN
Abbildung 3.6 Warteschlange vom Be-nutzer gelöscht QDL
Abbildung 3.7 Fehlende Referenz für Nachricht OVR
Abbildung 3.8 Ausgehender Validie-rungsfehler aperak OVA
Abbildung 3.9 Ausgehender Validie-rungsfehler contl OVC
Abbildung 3.10 Archiviert ARC
Abbildung 3.11 Archivierungsfehler ARF

BS Processing Status

Icon Status Code
Abbildung 3.12 Erfolgreich SUC
Abbildung 3.13 Fehler ERR
Abbildung 3.14 Ausstehend RUN
Abbildung 3.15 Nicht pünktlich QUE
Abbildung 3.16 APERAK: Modell MAN
Abbildung 3.17 APERAK: Verarbeitbarkeit QDL
Abbildung 3.18 ERP erfolgreich OVR
Abbildung 3.19 ERP ausstehend OVA
Abbildung 3.20 ERP fehlerhaft OVC
Abbildung 3.21 Manuell beendet ARC
Abbildung 3.22 Positive MDN ARF
Abbildung 3.23 Negative MDN ARF
Abbildung 3.24 Durch Teilung des Netzwerks automatisch bewegt ARF
Abbildung 3.25 Bewegt durch Zuse-Regel ARF
Abbildung 3.26 Von Hand bewegt ARF
Abbildung 3.27 Von Sap bewegt ARF
Abbildung 3.28 Erinnerungsmail für fehlende Kontrolle senden ARF

Schaltflächen der Werkzeugleiste

Diese Schaltflächen können zum Neustart, zur Statusänderung oder zum Herunterladen von Nachrichten verwendet werden

Abbildung 4.1

Direkter Neustart

Nach der Auswahl einer Nachricht durch Klicken auf die Schaltfläche des Kontrollkästchens kann der Benutzer die Nachricht durch Klicken auf die Schaltfläche “Neustart” neu starten (siehe Screenshot unten).

Abbildung 4.2

Status ändern

Nach der Auswahl einer Nachricht durch Klicken auf die Schaltfläche des Kontrollkästchens kann der Benutzer den Status der Nachricht durch Klicken auf die Pfeiltaste ändern (siehe Bildschirmfoto unten).

Abbildung 4.3

Nachdem Sie auf die Pfeiltaste zum Ändern des Status geklickt haben, öffnet sich ein Pop-up-Fenster:

Abbildung 4.4

Der Benutzer kann Folgendes einstellen: Clearing-Code unter Verwendung der Text- oder Dropdown-Option (obligatorisch). Kurzer Text: Kurztext einfügen (obligatorisch) Langtext: Einen Langtext einfügen (optional) Die Clearing History kann hier eingesehen werden. Fahren Sie fort, den Statuscode zu ändern, indem Sie auf Speichern klicken.

Hinweis: Eine Nachricht in einem erfolgreichen Zustand kann nicht direkt neu gestartet werden. Sie muss vor dem Neustart in einen anderen Zustand geändert werden, wie Sie im folgenden Screenshot sehen können, dass die Schaltfläche “Direkter Neustart” für die ausgewählte Nachricht, die sich im erfolgreichen Zustand befindet, deaktiviert ist.

Abbildung 4.5

CSV herunterladen

Abbildung 4.6

Der Benutzer kann auf die Download-Schaltfläche klicken, wie im Screenshot oben gezeigt, um alle Nachrichten im CSV-Format herunterzuladen. Es werden alle Nachrichten heruntergeladen, die derzeit gefiltert sind, einschließlich der Nachrichten auf den nächsten Seiten.

Edifact Zip herunterladen

Abbildung 4.7

Der Benutzer kann auf die Schaltfläche Download als Zip klicken, wie im obigen Screenshot gezeigt, um alle Nachrichten als Zip herunterzuladen. Es werden alle Nachrichten heruntergeladen, die derzeit gefiltert sind, einschließlich der Nachrichten auf den nächsten Seiten. Wenn der Benutzer eine oder mehrere Nachrichten überprüft, werden nur diese heruntergeladen. Dies ist in der Bildschirmkopie unten zu sehen, wie es auch der Tooltip-Hinweis andeutet.

Abbildung 4.8

Schaltflächen für die Paginierung

Die Navigation für die Datentabelle kann über die Navigationsleiste am unteren Ende der Tabelle erfolgen.

Abbildung 4.9

Die Seiten können mit den Pfeiltasten nach rechts und links zur nächsten und vorherigen Seite navigiert werden. Hotkeys (Tastaturkürzel) können auch zum Navigieren durch die Seiten verwendet werden

Button Description
Schlüssel Aktion
Pfeil nach rechts Nächste Seite
Linker Pfeil Vorherige Seite
Steuerung + Pfeil nach rechts Zur ersten Seite gehen
Steuerung + Linker Pfeil Zur letzten Seite gehen

Die Elemente pro Seite können wie im Screenshot unten gezeigt ausgewählt werden.

Abbildung 4.10

Professionelle Attribute

Sobald der Benutzer auf eine Nachricht klickt, werden die professionellen Attribute in der Registerkarte unter der Tabelle angezeigt.

Abbildung 5.1

Oben rechts befinden sich drei Abkürzungstasten, mit denen Sie Folgendes tun können:

Abbildung 5.2

Button Description
Abbildung 5.3 Schnell-Link kopieren, um ihn in die Zwischenablage zu senden
Abbildung 5.4 Kopieren des Quick-Links zu kohärenten Botschaften in die Zwischenablage
Abbildung 5.5 Bezugsnachrichten in einem neuen Fenster öffnen

Mail-Details

Abbildung 5.6

Technische Einzelheiten

Sobald der Benutzer auf eine Nachricht klickt, können die technischen Details in der Registerkarte unter der Tabelle eingesehen werden

Abbildung 6.1

Zustand und weitere Details zu den Attributen können hier eingesehen werden:

Abbildung 6.2

Nach dem Klicken auf die Augen-Schaltfläche öffnet sich ein Popup-Fenster, das die Details anzeigt.

Abbildung 6.3

View Me   Edit Me