ArchiveJob

Kurzbeschreibung

Dieser Service wird entweder täglich oder in vorgegebenen Intervallen ausgeführt (SCHEDULER) und archiviert alle erfolgreich beendeten Nachrichten (SUC / MAN) innerhalb eines definierten Zeitraumes. Falls nur gewisse Systeme archiviert werden sollen so kann man diese in einer Property angeben. Der MIME-Stream der Nachricht wird auf das Filesystem/ins Archiv geschrieben und die Metadaten in einen Index indiziert . Alle archivierten Dateien erhalten eine Disc als Symbol im Nachrichtenmonitor. Durch eine zusätzliche Checkbox im NachrichtenMonitor kann nun auch, wie gewohnt, im Index gesucht werden. Soll eine Nachricht bei der Archivsuche zur Anzeige gebracht werden, wird über die Archiv-ID (in der Regel die Message-ID), die im Index abgelegt ist, aufs Archiv zugegriffen.

Einrichtung

Konfiguration, allgemein

Der Service ist ein SCHEDULER-Service.

ServiceArchiver1

Als Service-Klasse wird org.b2bbp.service.inbound.scheduled.SchedulerRegisterService angegeben.

Konfiguration, Service-Properties

Scheduler-Konfiguration

Zunächst muss der SCHEDULER-Service konfiguriert werden. (siehe SCHEDULER-Service-Doku).
Als Serviceklasse muss folgende Property gesetzt werden:

B3P_SCHEDULER_REGISTER_CLASSNAME org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveJob
B3P_ARCHIVE_STOP_TIME Zeitpunkt, zu dem die Archivierung angehalten werden soll. Format: HH:mm:ss (Beispiel: 23.59:59) Achtung: Es findet keine Datumsprüfung statt. Daher sollte dieser Zeitpunkt am Ende des Tages sein. Keinesfalls am Anfang. Richtig: 23:30:00 Falsch: 01:00:00

Konfiguration des Archivierungsintervalls

Folgende Properties sind zur Konfiguration vorgesehen, in welchem Zeitraum Nachrichten archiviert werden sollen.
(***) einer dieser beiden Werte muss gesetzt sein.

Eigenschaft Erklärung
B3P_ARCHIVE_FROM_DATE (***) Angabe eines festen Datums im Format: YYYY-MM-DD, z.B.: 2010-05-15 (15. Mai 2010). Alle Nachrichten jünger als dieses Datum werden archiviert
B3P_ARCHIVE_FROM_DATE_TIME Angabe des From-Zeitpunktes sekundenscharf im Format dd.MM.yyyy HH:mm:ss. Alle Nachrichten jünger als dieses Datum werden archiviert
B3P_ARCHIVE_TO_DATE_TIME Angabe des To-Zeitpunktes sekundenscharf im Format dd.MM.yyyy HH:mm:ss. Nur Nachrichten die älter sind als dieses Datum werden archiviert
B3P_INFOS_UPDATE_INTERVALL Gibt an wie oft die Ergebnisattribute des Archivejobs aktualisiert werden(Standart:100, d.h. alle 100 archivierte Nachrichten werden die Attribute aktualisiert).
B3P_STOP_ARCHIVE_NOW Wenn diese Property auf true gesetzt wird, bricht der Archivejob die Verarbeitung ab. Die aktuelle Nachricht wird zu Ende archiviert. Die Property greift erst, wenn die erste Nachricht archiviert wird.
B3P_CHECK_DAYS_FROM (***) Angabe eines Zeitraumes x in Tagen (Integer). Alle Nachrichten, die jünger als x Tage sind, werden archiviert. !!! Ist B3P_ARCHIVE_FROM_DATE gesetzt wird dieser Wert überschrieben. !!!
B3P_CHECK_DAYS_TO Angabe eines Zeitraumes x in Tagen (Integer). Alle Nachrichten, die älter als x Tage sind, werden archiviert.
B3P_WRITE_LAST_ARCHIVE_DATE Wenn auf ‘true’ gesetzt, wird der Timestamp, bis zu dem Archiviert wurde als GlobalProperty ‘B3P_ARCHIVE_LAST_DATE’ gespeichert. Die transparente Suche nutze diesen Timestamp falls er existiert.
B3P_HEART_BEAT_RATE Wertebereich: 1..<Anzahl der Attribute die archiviert werden sollen>
Sendet in regelmäßigen Abständen ein simples Statement über die Connection, die die Archivierung steuert. Soll verhindern, dass die Connection geschlossen wird, da sie zu lange inaktiv war.
B3P_DB_NAME Mögliche Werte: ORACLE, MYSQL, POSTGRES, DERBY. Bestimmt das Statement, welches als HeartBeat gesendet wird.
B3P_LUCENE_INDEX_FOLDER Pfad zum Archivindex, hiermit kann der Wert aus den GP überschrieben werden.
B3P_MAX_INDEX_ONLY_MESSAGES Falls die Property B3P_INDEX_ONLY_CHANNELS konfiguriert wurde, kann nun mit der neuen Property die Häufigkeit der Durchläufe zur Indizierung gesteuert werden. Bei jedem Durchlauf werden die gefundenen Nachrichten neu indiziert. (Der Defaultwert war bereits vor Einführung der Property aktiv.) Hiervon sind nicht Nachrichten betroffen, die archiviert und indiziert werden. Default 100000

Konfiguration der zu archivierenden Nachrichten

Folgende Properties sind zur Konfiguration vorgesehen, welche Nachrichten archiviert werden sollen.

Eigenschaft Erklärung
B3P_ARCHIVE_MSGS Angabe der AttributeIDs, die archiviert werden sollen. Bei mehreren Angaben ist das Trennzeichen „;“ (Semikolon). Beispiele: B3P_MIME_MSG_CONTRL (ausgehende CONTRL), B3P_AS2_ORIG_STREAM (verschlüsselte AS2-Nachricht) Achtung: Alle hier angegebenen AttributIDs werden indexiert und archiviert. Auch wenn sie unter B3P_ARCHIVE_MSGS_ONLY oder B3P_INDEX_MSGS_ONLY angegeben sind. Weitere mögliche AttributeIDs sind z. B.: B3P_ARCHIVE_FILESERVICE;B3P_AS2_STREAM;B3P_MIME_MSG_MAIN;B3P_BASE_MESSAGE
B3P_ARCHIVE_MSGS_FORMATS Angabe der Nachrichten-Typen, die archiviert werden sollen. Bei mehreren Angaben ist das Trennzeichen „;“ (Semikolon). Beispiel: UTILMD;INVOIC

Falls die AttributID auf B3P_ARCHIVE_FILESERVICE gesetzt wurde und außerdem an der FileWriterAction o.ä. B3P_ARCHIVE_FILESERVICE=true in den MessageContext geschrieben, oder am FileService B3P_ARCHIVE_FILESERVICE=true gesetzt wurde, werd das Attribut B3P_BASE_MESSAGE_EDI bzw. B3P_BASE_MESSAGE archiviert.

Das wird benötigt, falls Nachricht nicht per Mail empfangen bzw. gesendet wurde und damit keine B3P_MIME_MSG_MAIN gespeichert wurde.

Liste der für die Archivierung relevanten ATTRIBUTIDS und IndexSuffixes. Nicht alle diese Attribute müssen archiviert werden: zum Beispiel ist die Archivierung von verschlüsselten Streams selten sinnvoll.

AttributID Bedeutung Suffix im Index
B3P_MIME_MSG_MAIN MimeStream einer eingehenden Emailnachricht .txt
B3P_MIME_MSG_CONTRL MimeStream einer ausgehenden CONTRL-nachricht .txt
B3P_MIME_MSG_ERROR MimeStream einer ausgehenden ERRROR-Mail .txt
B3P_MIME_MSG_VAT MimeStream des Umsatzsteuernachweises .txt
B3P_AS2_STREAM Entschlüsselter AS2-Stream .decrypt
B3P_AS2_ORIG_STREAM Verschlüsselter AS2-Stream .crypt
B3P_AS2_STREAM_CONTRL Entschlüsselter AS2-CONTRL-Stream .decrypt
B3P_AS2_ORIG_STREAM_CONTRL Verschlüsselter AS2-CONTRL-Stream .crypt
B3P_ AS2_MDN_STREAM Stream des AS2-MDN .mdn
SECURITY_SERVER_PROTOCOL Das Protokoll des FSS aus der Ver- bzw. Entschlüsselung. Falls das Protokoll nicht als fachlicher Beleg angezeigt wird, ist die Archivierung nicht möglich .txt

Distribution Indizieren/Archivieren

Mit diesen Properties besteht die Möglichkeit zu wählen, welche AttributeIDs indiziert bzw. archiviert werden sollen. Diese Properties müssen nicht gesetzt sein. Sie dienen lediglich dazu eine Distribution zu ermöglichen. (->TMS)

Eigenschaft Erklärung
B3P_ARCHIVE_MSGS_ONLY Angabe der AttributeIDs, die archiviert werden sollen. Bei mehreren Angaben ist das Trennzeichen „;“ (Semikolon).
Achtung: Die hier angegebenen AttributIDs dürfen nicht unter B3P_ARCHIVE_MSGS angegeben werden, sonst werden sie auch indexiert.
Achtung: Es könnte später sehr schwer werden, die archivierten Daten ohne Index wieder zu laden.
B3P_INDEX_MSGS_ONLY Angabe der AttributeIDs, die indiziert werden sollen. Bei mehreren Angaben ist das Trennzeichen „;“ (Semikolon).
Achtung: Die hier angegebenen AttributIDs dürfen nicht unter B3P_ARCHIVE_MSGS angegeben werden, sonst werden sie auch archiviert.

Konfiguration der Indexer-Klasse

Eigenschaft Klassenname
B3P_INDEX_TYPE Aktuell nur org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveIndexer

Zu dem Indexer müssen noch folgende Konfigurationen in den GLOBAL PROPERTIES vorgenommen werden.

Global Property Wert
B3P_LUCENE_INDEX_FOLDER Pfad zum Index-Verzeichnis. Das Verzeichnis muss von Hand angelegt werden.
CHECK_ARCHIVE_FOR_DUPLICATE_MESSAGE Boolean Wert (True/False); Überprüfung ob eine Nachricht schon im Index vorhanden ist. Sendet Z07 Aperak wenn dies der Fall ist.
B3P_DO_ARCHIVE_CLEARING (*) Boolean Wert (True/False); Attribut dafür ob Clearing Historien mit archivert und im fachlichen Beleg angezeigt werden sollen.
B3P_COMMIT_AFTER_MESSAGES Zahl-Wert für die Anzahl der Nachrichten, welche Batch-weise verarbeitet werden sollen. Es wird dann immer nach der konfigurierten Anzahl ein commit auf den Index ausgeführt (Default: 1).

(*): Die Archvierung der Clearinghistorien wird bei folgenden Archivesystemen unterstützt:

  • ArchiveFileSystem
  • ArchiveFileSystemGUIDExternalPerDay
  • ArchiveFileSystemSeparate
  • ArchiveFileSystem_ZipPerDay
  • ArchiveNscale
  • ArchiveIxos
Die Eigenschaft B3P_COMMIT_AFTER_MESSAGES sollte bei erfolgreich laufenden Archivierungen auf jeden Fall auf einen höheren Wert als 1 gesetzt werden. Dies dürfte zu einer deutlichen Performance-Steigerung führen.

Konfiguration der Property B3P_ARCHIVE_SYSTEMS

Falls nur bestimmte Systeme archiviert werden sollen so kann man diese in der Property B3P_ARCHIVE_SYSTEMS angeben dann werden nur noch die durch die ILN Nummern gegebene Systeme archiviert. Die Property könnte folgenden Inhalt haben:

9903078000005;9900563000003

Durch das setzten der Property B3P_ARCHIVE_SYSTEMS_PRE_FIX auf NOT wird die Property negiert das heißt es werden alles Systeme archiviert welche nicht angegeben sind.

Konfiguration der Property B3P_ARCHIVE_CHANNELS

Falls nur Nachrichten in bestimmten Channels archiviert werden sollen so kann man dies mit der Property B3P_ARCHIVE_CHANNELS machen. Dazu in der Property die Channels durch ; getrennt angeben. Die Property könnte folgenden Inhalt haben:

INBOUND_SOPTIM; INBOUND_SAP

Durch das setzten der Property B3P_ARCHIVE_CHANNELS_PRE_FIX auf NOT wird die Property negiert das heißt es werden nur Nachrichten archiviert welche nicht in den angegeben Channels sind.

Konfiguration der Property B3P_INDEX_ONLY_CHANNELS

Sollen die gesplitteten Nachrichten aus den Splitchannels indexiert warden, so kann man die Splitchannels mit Komma oder Semikolon separiert in dieser Property angeben. Diese Nachrichten werden dann nach der Archivierung des entsprechenden Zeitraums indexiert, jedoch nicht archiviert (weil der Beleg bereits mit der Ursprungsnachricht archiviert wurde).

Archivierung von Nachrichten ohne Eintrag in ATTRIBUTE_ARCHIVE Tabelle

Es kann vorkommen, dass aufgrund von Fehlern o.ä. kein Eintrag in die ATTRIBUTE_ARCHIVE Tabelle vorhanden ist. In diesem Falle lässt sich die B3P_BASE_MESSAGE bzw. CURRENT_PAYLOAD archivieren. Dafür alle Attribute, die archiviert werden sollen mit in die Property B3P_ARCHIVE_MSGS aufnehmen und folgende Property hinzufügen:

B3P_ARCHIVE_NON_MIME=true

Konfiguration der Property B3P_ARCHIVE_STATES

Sollen auch Nachrichten mit einem anderen Status als SUC oder MAN archiviert werden, so kann man das in dieser Property angeben. Sollen z.B. zusätzlich auch Nachrichten mit Status ERR archiviert werden, so setzt man die Property auf:

SUC;MAN;ERR

Indexiert und Archiviert werden weiterhin nur Nachrichten mit entsprechenden zu archivierenden Attributen. Andere Nachrichten werden ignoriert.

Konfiguration des Export-Klasse

Angabe des Export –Klasse, z.B.: Exportieren der Daten aufs FileSystem, oder an ein Archiv. Wird diese Property nicht gesetzt, wird nicht exportiert.

Dazu muss der voll qualifizierende Klassenname der zugehörigen Implementierung angegeben werden.

Eigenschaft Klassenname
B3P_ARCHIVE_TYPE z.B.: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystem

Folgende Unterabschnitte listen die zur Verfügung stehenden Implementierungen und Klassennamen. Zudem werden die zusätzlichen Konfigurationen angegeben.

ArchiveFileSystem

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystem

Diese Klasse archiviert die Nachrichten auf dem Dateisystem in einem Ordner. AS2 chiffrierte Nachrichten werden mit der Dateiendung ‚.crypt‘, AS2 dechiffrierte Nachrichten mit der Dateiendung ‚.decrypt‘, alle anderen Nachrichten mit der Dateiendung ‚.txt‘ gespeichert. Als Dateiname dient die Mail-Message-ID.

Zu dieser Exportklasse müssen noch folgende Konfigurationen in den GLOBAL PROPERTIES vorgenommen werden.

Eigenschaft Pfad
B3P_ARCHIVE_FILESYSTEM_FOLDER Pfad zum Export-Verzeichnis, z.B.: c:/archiv
B3P_ARCHIVE_MESSAGE_MONITOR_IMPL org.b2bbp.engine.EmailArchiveMessageMonitorImpl
B3P_ARCHIVE_AS2_MESSAGE_MONITOR_IMPL com.nextlevel.b2bbp.as2.monitor.AS2ArchiveMonitorStandard
B3P_ARCHIVE_MONITOR_IMPL org.b2bbp.administration.monitoring.ArchiveMessageMonitorStandard (bei Verwendung von ArchiveIndexer als Indexer)

(*) : Diese Properties müssen nur gesetzt werden, wenn Suche im Index/Archiv aus dem Nachrichtenmonitor gewünscht ist.

(**): Diese Property muss nur gesetzt werden, wenn AS2 Nachrichten archiviert werden.

ArchiveFileSystemSeparate

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystemSeparate

Diese Klasse archiviert die Nachrichten ebenfalls aus dem Dateisystem, allerdings den jeweiligen Nachrichtentyp (UTILMD, MSCONS,…) in separaten Ordnern. Eine Anzeige der Nachrichten in Nachrichtenmonitor ist bisher nicht implementiert.

Zu dieser Exportklasse müssen noch folgende Konfigurationen in den GLOBAL PROPERTIES vorgenommen werden.

Eigenschaft Pfad
B3P_ARCHIVE_FILESYSTEM_FOLDER Pfad zum Export-Verzeichnis, z.B.: c:/archiv

ArchiveFileSystemZIP

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystemZIP

Diese Klasse archiviert die Nachrichten in ein Zip-Archiv. Pro Archivierungslauf wird ein neues Archiv erstellt. Optional besteht die Möglichkeit eine Obergrenze der im Archiv enthaltenen Dateien anzugebe. In diesem Fall wird beim Erreichen der Obergrenze ein neues Zip-Archiv angelegt.

In den ServiceProperties des ArchivJob kann optional folgende Property angegeben werden.

Eigenschaft Erklärung
B3P_ZIP_SPLIT_SIZE (optional) Angabe nach wie vielen archivierten Dateien ein ZipArchiv geschlossen und ein neues eröffnet werden soll.
B3P_ZIP_MAX_SIZE_UNPACKED (optional) Angabe nach wie vielen Kilobytes an unkomprimierten Daten ein ZipArchiv geschlossen und ein neues begonnen werden soll.

Für beide Einstellungen gilt:

  • Format: ganze positive Zahl > 0; Beispiel: 1000
  • Anmerkung: Ist diese Property nicht gesetzt, wird pro Joblauf ein Archiv erstellt.

Zu dieser Exportklasse müssen noch folgende Konfigurationen in den GLOBAL PROPERTIES vorgenommen werden.

Eigenschaft Wert
B3P_ARCHIVE_FILESYSTEM_FOLDER Pfad zum Export-Verzeichnis, z.B.: c:/archiv
B3P_ARCHIVE_MESSAGE_MONITOR_IMPL (*) org.b2bbp.engine.EmailArchiveMessageMonitorZIP
B3P_ARCHIVE_AS2_MESSAGE_MONITOR_IMPL (*), (**) com.nextlevel.b2bbp.as2.monitor.AS2ArchiveMonitorZIP
B3P_ARCHIVE_MONITOR_IMPL (*) org.b2bbp.administration.monitoring.ArchiveMessageMonitorZIP (bei Verwendung von ArchiveIndexer als Indexer)

(*) : Diese Properties müssen nur gesetzt werden, wenn Suche im Index/Archiv aus dem Nachrichtenmonitor gewünscht ist.

(**): Diese Property muss nur gesetzt werden, wenn AS2 Nachrichten archiviert werden.

ArchiveFileSystemZipInSubfolders

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystemZIPInSubfolders

Diese Klasse verhält sich bis auf 2 Unterschiede genau wie ArchiveFileSystemZIP. Die Unterschiede sind:

  • Die ZipArchive werden in einem zu konfigurierten temp-Verzeichnis erstellt und nachdem das Archiv geschlossen wurde an den Zielort kopiert
  • Die Files werden in Unterverzeichnissen des Export-Verzeichnis angelegt, die als Namen die ersten 3 Zeichen des Filenamens tragen.

In den ServiceProperties sind folgende Einstellungen möglich.

Eigenschaft Erklärung
B3P_ZIP_TEMP_FOLDER Pfad zum temporären Verzeichnis
B3P_ZIP_SPLIT_SIZE (optional) Angabe nach wie vielen archivierten Dateien ein ZipArchiv geschlossen und ein neues eröffnet werden soll.
B3P_ZIP_MAX_SIZE_UNPACKED (optional) Angabe nach wie vielen Kilobytes an unkomprimierten Daten ein ZipArchiv geschlossen und ein neues begonnen werden soll.

Zu dieser Exportklasse müssen noch folgende Konfigurationen in den GLOBAL PROPERTIES vorgenommen werden.

Eigenschaft Wert
B3P_ARCHIVE_FILESYSTEM_FOLDER Pfad zum Export-Verzeichnis, z.B.: c:/archiv
B3P_ARCHIVE_MESSAGE_MONITOR_IMPL (*) org.b2bbp.engine.EmailArchiveMessageMonitorZIPInSubfoldersWithFallback
B3P_ARCHIVE_AS2_MESSAGE_MONITOR_IMPL (*), (**) com.nextlevel.b2bbp.as2.monitor.AS2ArchiveMonitorZIPInSubfoldersWithFallback
B3P_ARCHIVE_MONITOR_IMPL (*) org.b2bbp.administration.monitoring.ArchiveMessageMonitorZIPInSubfoldersWithFallback (bei Verwendung von ArchiveIndexer als Indexer)

(*) : Diese Properties müssen nur gesetzt werden, wenn Suche im Index/Archiv aus dem Nachrichtenmonitor gewünscht ist.

(**): Diese Property muss nur gesetzt werden, wenn AS2 Nachrichten archiviert werden.

ArchiveFileSystemGUIDExternalPerDay

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystemGUIDExternalPerDay

Diese Klasse archiviert die Nachrichten in eine definierbare Ordnerstruktur. Die Archivstruktur ist, wie folgt aufgebaut:

WURZELVERZEICHNIS/MANDANT/JAHR/MONAT/TAG

Pro Tag wird ein neues Verzeichnis erstellt. Pro Tagesverzeichnis werden maximal eine konfigurierbare Anzahl an Nachrichtenpaaren / Trillingen geschrieben (max. 7500 Trillinge) und dann ein neuer Ordner geöffnet (TAG.1 ,TAG.2 usw). Die Archivierung der externen Nachrichten und der Logdateien lassen sich in den Serviceproperties an und ausschalten.

In den ServiceProperties des ArchivJob kann optional folgende Property angegeben werden.

Eigenschaft Erklärung
B3P_IGNORE_EXTERNAL_MAILS Hier kann die Archivierung der externen Mails an und abgeschaltet werden. Fehlt diese Property ist die Eigenschaft aktiviert.
B3P_IGNORE_LOG_FILES Hier kann die Archivierung der externen Logs an und abgeschaltet werden. Fehlt diese Property ist die Eigenschaft aktiviert.
B3P_EXTERNAL_FOLDER_CLEAN_UP_CLASS Klasse die benutzt wird um bestimmte Dateien im Übergabeverzeichnis vor dem Archivieren zu löschen.
B3P_EXTERNAL_FOLDER_REPAIR_CLASS Klasse die benutzt wird um externe Dateien im Übergabeverzeichnis vor dem Archivieren zu bearbeiten.
B3P_MESSAGE_PAIRS_PER_FOLDER Anzahl der Nachrichtenpaare/-trillinge die in einen Tagesordner geschriben werden, bevor ein neuer erstellt wird. DEFAULT: 3000
B3P_EXLUDE_CHANNELS Nachrichten aus Channels, die hier aufgeführt sind, werden nicht archiviert.
B3P_CHECK_FOLDER Ist diese Eigenschaft gesetzt, werden die für vollständige Funktionalität notwendigen Ordner (konfiguriert in den Global Properties B3P_ARCHIVE_ROOT_FOLDER, B3P_ARCHIVE_MANDANT_FOLDER und B3P_EXTERNAL_MESSAGE_FOLDER) auf Existenz geprüft. Default: False
B3P_ZIP_LEAF_FOLDERS (optional) Ist diese Einstellung gesetzt, werden nur die Unterordner am Ende der Hierarchie gezippt.

Zu dieser Exportklasse müssen noch folgende Konfigurationen in den GLOBAL PROPERTIES vorgenommen werden.

Eigenschaft Wert
B3P_ARCHIVE_ERROR_FOLDER Name des Verzeichnisses, in dem das ZIP File abgelegt wird, wenn es nicht vom Temp zum Wurzelverzeichniss verschoben werden konnte.
B3P_ARCHIVE_ROOT_FOLDER Name des Archiv-Wurzelverzeichnisses
B3P_ARCHIVE_TEMP_FOLDER Dies ist ein Optinaler Parameter falls dieser Parameter gesetzt ist werden die zu Archivierenden Datein in einen Temporären Ordner geschrieben dann gezippt und danach in das Archive verschoben.
B3P_ARCHIVE_MANDANT_FOLDER Name des Archiv- Mandantenverzeichnisses
B3P_ARCHIVE_ZIP_FOLDERS Wenn der Wert auf true ist werden die Nachrichten in gezippten Ordnern abgelegt. Dies ist die von uns empfohlene Einstellung.
B3P_ARCHIVE_EXTERNAL_MESSAGE_FOLDER Pfad zum Übergabeverzeichnis der externen Nachrichten und Logfiles
B3P_ARCHIVE_USER Name des Users der sich am Archiv anmeldet
B3P_ARCHIVE_PASSWORD Passwort des Users, der sich am Archiv anmeldet. Das Passwort muss B2B-BASE64-verschlüsselt sein. (Encrypt-Tool)
B3P_ARCHIVE_MESSAGE_MONITOR_IMPL org.b2bbp.engine.EmailArchiveMessageMonitorExternalPerDay
B3P_ARCHIVE_AS2_MESSAGE_MONITOR_IMPL com.nextlevel.b2bbp.as2.monitor.AS2ArchiveMonitorExternalPerDay
B3P_ARCHIVE_MONITOR_IMPL org.b2bbp.administration.monitoring.ArchiveMessageMonitorExternalPerDay

ArchiveFileSystemSeparateTemporal

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileSystemSeparateTemporal

Diese Klasse archiviert Nachrichten in verschiedene Ordner je nach Archivierungszeitpunkt. In den Service-Properties kann konfiguriert werden, wie viele Ordner pro Stunde erstellt werden.

Eine Anzeige im Monitor ist nicht möglich.

Beispiel: Werden 4 Ordner pro Stunde erstellt, dann wird eine Nachricht, die zwischen 10:00 und 10:15 archiviert wird in den Ordner ‘1000’ geschrieben. Eine Nachricht, die zwischen 11:15 und 11:30 archiviert wird in den Ordner ‘1115’ geschrieben usw. .

Eigenschaft Erklärung
B3P_FOLDER_SPLITS_PER_HOUR (optional) Angabe wie viele Ordner pro Stunde erstellt werden. (Wird diese Property nicht explizit gesetzt wird der Default-Wert genommen) Zulässige Werte: 1,2,3,4,5,6,10,12,15,20,30,60; Beispiel: Bei 4 Ordnern pro Stunde werden die Ordner XX00, XX15,XX30,XX45 pro Stunde erstellt, wobei XX die jeweilige Stunde mit führender ‚0‘ bezeichnet. Default: 4

Hinweis: Falls die Ordner noch nicht existieren, werden diese erstellt.

Gleichzeitiges Laden von archivierten Nachrichten, die durch unterschiedlich Systeme archiviert wurden

Um gleichzeitig Nachrichten, die durch unterschiedliche Archiv-Systeme archiviert wurden, laden zu können, muss die folgende Extension ergänzt und müssen die folgenden drei GLOBAL PROPERTIES konfiguriert werden.

Eigenschaft Wert
ARCHIVE_FACADE_CONFIGURATION TYPES = Durch Kommata separierte Liste der Namen der verwendeten Archivsysteme (*)

(*): Bisher wird hier nur der Wert “ArchiveFileSystemZIP;ArchiveGUIDPerDayZIP” unterstützt.

Eigenschaft Wert
B3P_ARCHIVE_MONITOR_IMPL org.b2bbp.administration.monitoring.facade.ArchiveMessageMonitorFacade
B3P_ARCHIVE_MESSAGE_MONITOR_IMPL org.b2bbp.engine.facade.EmailArchiveMonitorFacade
B3P_ARCHIVE_AS2_MESSAGE_MONITOR_IMPL com.nextlevel.b2bbp.as2.facade.AS2ArchiveMonitorFacade

ArchiveFileNet

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveFileNet

Diese Klasse archiviert die Nachrichten in ein FileNet-Archiv. Bisher ist nur ein Speichern ins Archiv implementiert, es ist kein erneutes Anzeigen im Nachrichtenmonitor möglich.

Es werden folgende Serviceparameter benötigt:

B3P_FILENET_CONNECTION_FACTORY_NAME

FileNet Commection Factoray Name

B3P_FILENET_USERID

Filenet userid

B3P_FILENET_PASSWORD

Filenet Passwort

B3P_FILENET_DOCUMENT_CLASS

Filenet Dokumentenklasse

B3P_FILENET_FOLDER

Filenet Ordner

HTTP_URL

http url des Filenet Services

HTTP_PASSWORD

http Passwort

HTTP_USER

http Benutzername

ArchiveIxos

Klasse: com.nextlevel.b2bbp.ixos.ArchiveIxos

Diese Klasse archiviert die Nachrichten in ein IXOS-Archiv.

Folgende GLOBAL PROPERTIES müssen gesetzt werden:

Eigenschaft Wert
B3P_IXOS_URL URL zum IXOS-Archiv, z.B.: http://10.100.50.200:8080/archive
B3P_IXOS_VERSION Angabe der IXOS-Version, z.B.: 0046
B3P_IXOS_REPOSITORY Angabe des IXOS-Repositorys, z.B.: GX
B3P_ARCHIVE_MESSAGE_MONITOR_IMPL (*) com.nextlevel.b2bbp.ixos.EmailArchiveMonitorIxos
B3P_ARCHIVE_AS2_MESSAGE_MONITOR_IMPL (*), (**) com.nextlevel.b2bbp.ixos.AS2ArchiveMonitorIxos
B3P_ARCHIVE_MONITOR_IMPL (*) com.nextlevel.b2bbp.ixos.ArchiveMessageMonitorIxos (bei Verwendung von ArchiveIndexer als Indexer)

(*) : Diese Properties müssen nur gesetzt werden, wenn Suche im Index/Archiv aus dem Nachrichtenmonitor gewünscht ist. (**): Diese Property muss nur gesetzt werden, wenn AS2 Nachrichten archiviert werden.

Falls die Daten gezipped in das Archiv geschrieben werden sollen, muss folgende Global Property gesetzt werden:

Eigenschaft Wert
IXOS_ZIP_DATA true Diese Property kann nicht nachträglich geändert werden man muss die Daten also von Anfang an zippen. Dies wird von uns empfohlen.

Falls die Archivaufrufe signiert werden sollen, werden folgende Global Properties benötigt:

Eigenschaft Wert
B3P_IXOS_AUTH_ID Auth_id unter der das Zertifikat dem Ixos Archiv mitgeteilt wurde. Darf keine Sonderzeichen enthalten.
B3P_IXOS_CERT_EXPIRATION Datum, wann das Zertifikat abläuft. Format: yyyymmddhhmmss

Des Weiteren muss der Private Key als Extension unter B3P_IXOS_PRIV_KEY sowie das Zertifikat als Extension unter B3P_IXOS_CERT hinterlegt werden.

Falls für unterschiedliche SystemMpids unterschiedliche Archive verwendet werden sollen, kann eine Extension B3P_IXOS_MPID_MAPPING angelegt werden.

Die Einträge der Extension sehen folgendermaßen aus:

systemMpid=http://10.100.50.200:8080/archive;0046;GX
systemMpid2=http://10.100.50.200:8080/archive;0046;FX

Falls kein passender Eintrag gefunden wurde, wird das Archiv verwendet, was per Global Properties definiert wurde.

Weiterhin können die folgenden Eigenschaften zur Performanceverbesserung gesetzt bzw. angepasst werden. Die Eigenschaften werden in der Extension B3P_IXOS_MPID_MAPPING als key-value-Paare gesetzt (key=value). Weitere Information zu diesen Eigenschaften sind hier nachzulesen: HttpConnectionParams.

Eigenschaft Wert
CONNECTION_TIMEOUT Zahlwert in Millisekunden (default 15000)
SOCKET_TIMEOUT Zahlwert in Millisekunden (default 45000)
ENABLE_TCP_NO_DELAY boolean Wert zur Aktivierung von TCPNoDelay (default false)
DISABLE_STALE_CHECKING boolean Wert zur Deaktivierung von StaleChecking (default false)

Die Ixos Doku ist unter http://help.sap.com/… zu finden. Interessant für die http Schnittstelle ab Seite 242. Für Signatur zusätzlich Seite 292.

ArchiveSer

Klasse: com.nextlevel.b2bbp.ixos.ArchiveSer

Der ArchiveSer ist eine Varinate des ArchivIxos, der anders konfigurierte Header bei der Übergabe an das Archivsystem verwendet, aber gleich konfiguriert wird.

ArchiveReturnMimeId

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveReturnMimeId

Die Archivierung der Emails wird extern (nicht über die B2B) durchgeführt. Aus der B2B sollen aber die Absprünge ins Archivsystem realisiert werden.

Dafür wird die Archivierung simuliert (wie üblich mit der ArchiveJob). Dabei wird aber nur die MimeID im Archvie-Index gespeichert und auch als Archive-ID verwedet.

siehe auch: Verlinkung eines externen Archivsystems über die Email-Anhangnamen

ArchiveSelectiveAndReturnInnerArchiveId

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveSelectiveAndReturnInnerArchiveId

Der ArchiveSelectiveAndReturnAttachmentName dient dazu auf Systemen, auf denen der Großteil der Archivierung nicht von der B2B übernommen wird, verbleibende zu archivierende Attribute unter der passenden ArchivID zu sichern. Bisher einzig bekannter Einsatz ist, den zuvor genannten ArchiveReturnMimeId zu benutzen um versandte PDFs zu archivieren.

Konfigurationen

B3P_ARCHIVE_MSGS, B3P_ARCHIVE_MSGS_ONLY und B3P_INDEX_MSGS_ONLY werden nicht unterstützt.

ServiceProperty Werte Erklärung
B3P_ARCHIVE_TO_ACHIVE_TYPE vollqualifizierter Klassenname einer IArchiveMsgImplWithArchiveID Implementierung von diesem Archivjob wird tatsächlich archiviert. Als ArchivID dient, die vom ersten Archiv erhaltene ID.
B3P_ARCHIVE_MSGS_TO_ARCHIVE B3P_VAT_BASE_MESSAGE (z.B.) Welche Attribute sollen tatsächlich archiviert werden
B3P_ARCHIVE_MSGS_TO_INDEX B3P_MIME_MSG_MAIN (z.B.) Die Attribute, die beim indexieren verwendet werden
B3P_ARCHIVE_TO_INDEX_TYPE org.b2bbp.service.inbound.scheduled.ArchiveReturnMimeId(default) Die Archivierungsklasse, welche benutzt wird um die ArchivID zu ermitteln

DummyArchive

Mithilfe des DummyArchive Archivsystems kann der ArchivJob dazu genutzt werden, Nachrichten auf ARC zu setzten. Das DummyArchive Archivsystem schreibt keinerlei Nachrichten in ein Archivsystem. Eine Indizierung der Nachrichten findet trotzdem statt.

Klasse: org.b2bbp.service.inbound.scheduled.DummyArchive

Parameter: VS_STATE

Mithilfe des Parameters kann den “erfolgreich” Archiverten Nachrichten ein beliebiger VS-Status gegeben warden, z.B. ARP oder ARC

Tags: archivierung
View Me   Edit Me