AperakZ17ValidatorAction

Überlick

Die Meldepunkt Prüfung mit dem Code Z17 (Absender ist zum angegebenen Zeitintervall dem Meldepunkt nicht zugeordnet)wird üblicherweise durch das IS-U Backendsystem durchgeführt. Die AperakZ17ValidatorAction kann die Prüfung für ausgewählte Marktpartner ohne das Backendsystem durchführen. Die Zuordnung der Marktparter-ILN zu den Meldepunkten erfolgt in einer B2B-Extension. Es werden dabei nur Marktpartner geprüft, die in der Extension eingetragen sind. Die Prufung wird auf das Segment LOC+172 (Meldepunkt) aller Edifact-Formate angewandt. Es wird ein Validierungsfehler generiert, wenn ein unbekannter Meldepunkt gefunden wurde. Die nachfolgende AperakAction erzeugt daraufhin eine Aperak Z17.

Einrichtung

Action hinzufügen

Name: Aperak Z17 Validator
Klasse: org.b2bbp.validation.aperak.z17.AperakZ17ValidatorAction

Keine Eigenschaften nötig

Channel einrichten

Die AperakZ17ValidatorAction muss zwischen der ContrlActionStandard und der AperakAction stehen.

Extension anlegen

Eine Extension mit dem Namen “APERAK_Z17_METERINGPOINTS_MAPPING” anlegen. Hier werden die Marktpartner-ILNs und Meldepunktnummer eingetragen. Mehrere Meldepunkte können durch ein Semikolon “;” getrennt werden. Die Liste der Meldepunkte darf keine Leerzeichen enthalten.

Beispiel:

9907492000005=DE1234567890123456789012345678944
9905282000003=DE1234567890123456789012345678901;DE1234567890123456789012345678902

Auswirkungen im Monitoring

Falls der Marktpartner nicht konfiguriert ist oder die Edifact keine Meldepunkte enthält, werden in den fachlichen Belegen kein Eintrag erzeug. Falls unbekannte Meldepunkte gefunden werden, werden sie aufgezählt, ansonsten wird vermerkt, dass keine Fehler gefunden wurden.

View Me   Edit Me